Fußball

Weyersberg-Duo vor der Krönung

Yuji Adachi (l.) und DV nahmen vorigen Sonntag Revanche für die 0:9-Hinspielpleite gegen den FC Remscheid. Nun soll es mit einem Sieg in die Winterpause gehen.
+
Yuji Adachi (l.) und DV nahmen vorigen Sonntag Revanche für die 0:9-Hinspielpleite gegen den FC Remscheid. Nun soll es mit einem Sieg in die Winterpause gehen.

Solinger Fußball-Clubs bestreiten ihren finalen Spieltag des Jahres.

Von Moritz Jonas

Für die Solinger Landes- und Bezirksligisten stehen am Sonntag die abschließenden 90 Minuten des Jahres an. Die wollen alle mit einem Sieg beenden, um mit dem bestmöglichen Gefühl in die zweieinhalbmonatige Winterpause zu gehen.

Landesliga: DV Solingen – SC Reusrath (Sonntag, 15.30 Uhr, Weyersberg). Mit dem jüngsten 3:2-Erfolg über den FC Remscheid gelang es Ditib-Vatanspor nicht nur, sich für die 0:9-Schmach aus dem Hinspiel zu rehabilitieren – die Weyersberger unterstrichen auch noch mal ihre Ambitionen in der Landesliga. Entsprechend motiviert geht der Aufsteiger in das Duell mit dem SC Reusrath: „Zu Hause müssen wir gewinnen“, stellt der Sportdirektor des DV, Vedat Atalay, klar. Gleichzeitig warnt er aber auch davor, die im Abstiegskampf befindlichen Gäste zu unterschätzen.

Bezirksliga: SV Solingen – BV Burscheid (Sonntag, 15.30 Uhr, Weyersberg). Der SV ist aktuell so etwas wie die Solinger Mannschaft der Stunde in der Bezirksliga. Zuletzt gab es drei Siege in Folge für die Grün-Weißen. Trainer Erdim Soysal möchte aber noch mehr: „Unser Ziel ist es, vier Spiele in Folge zu gewinnen.“ Gegen Schlusslicht Burscheid erscheint dieses Ziel parallel zum DV-Match auch durchaus machbar. „Trotz des Abstiegs aus der Landesliga haben wir eine gute Rückrunde gespielt, und jetzt könnten wir als beste Solinger Bezirksliga-Mannschaft in die Pause gehen“, resümiert Soysal das Jahr.

SC Radevormwald – 1. Spvg. Wald 03 (Sonntag, 15.15 Uhr, Jahnstraße). Eine Mannschaft, die eigentlich den Anspruch hat, das beste Team der Liga zu sein, hängt momentan etwas hinter den Erwartungen. Trotzdem waren die Verantwortlichen der Sportvereinigung beim 0:1 gegen Tabellenführer Mettmann zufrieden mit dem Auftritt ihres Teams. „Wir haben ein Riesenspiel gemacht, ohne uns für den Aufwand zu belohnen“, sagte 03-Trainer Fabian Springob. Gegen Rade möchte sich Wald noch mal mit drei Punkten eindecken, um im neuen Jahr die Spitze anzugreifen. „In der Rückrunde werden wir mit dem Team etwas reißen“, ist Peter Resvanis, Sportlicher Leiter von 03, überzeugt.

ASV Mettmann – TSV Solingen (Sonntag, 15 Uhr, Hasseler Straße). Auf den TSV wartet zum Jahresausklang mit Tabellenführer Mettmann noch mal ein echt starker Gegner. Die Gastgeber haben in den vergangenen vier Spielen kein Gegentor kassiert. Eine Stärke, die dem aktuellen Kernproblem der Aufderhöher nicht gerade in die Karten spielt. „Momentan hängt es wirklich an der Chancenverwertung, wir müssen einfach die Tore schießen“, appelliert TSV-Trainer Nils Esslinger. Neben der akuten Abschlussschwäche plagen den Trainer zusätzlich große Personalsorgen. Mit David Inden, Torben Rüdingloh, Pascal Magner, Tobias Haitz, Nektarios Romas, Leonidas Goudinas und Morris Bastian steht eine halbe potenzielle Startelf nicht zur Verfügung. Trotzdem fahre die Mannschaft mit viel Siegeswillen nach Mettmann, versichert Esslinger.

BV Gräfrath – Bayer Wuppertal (Sonntag, 14.45 Uhr, Flockertsholz). Beim BVG zeigt das Stimmungsbarometer nach zwei Siegen in Folge nach oben, nun soll der Siegeshattrick eingefahren werden: „Wir dürfen uns allerdings nicht auf ein Wild-West-Spiel einlassen“, mahnt BVG-Trainer Sascha Schulz. Der Coach kann aber auch schon jetzt auf ein erfolgreiches Kalenderjahr zurückblicken: „Es war ein absolut geiles Jahr für uns – mit dem Aufstieg, dem Pokalsieg und einer guten Hinrunde in der Bezirksliga.“

Kreisliga A

Das einzige Stadtderby des Spieltags absolviert der 1. FC gegen den TSV Solingen II. Die Gastgeber sind inzwischen ans Tabellenende durchgereicht worden, der ebenfalls abstiegsbedrohte TSV hat zuletzt gewonnen.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Cirillo nach Wattenscheid
Cirillo nach Wattenscheid
Spektakuläre Tore sind mit Jule Polsz garantiert
Spektakuläre Tore sind mit Jule Polsz garantiert
Spektakuläre Tore sind mit Jule Polsz garantiert
TSG 3 gewinnt Liga
TSG 3 gewinnt Liga
TSG 3 gewinnt Liga
Zwei Talente stehen im DHB-Kader
Zwei Talente stehen im DHB-Kader

Kommentare