Beachvolleyball

Weissenbach und Maschke fahren zur Deutschen Meisterschaft

Gute Stimmung nach dem Finale bei Levi Weissenbach (v. l.), Julius Reckeweg, Marten Kindermann und Julian Hikel. Foto: Helmut Weissenbach
+
Gute Stimmung nach dem Finale bei Levi Weissenbach (v. l.), Julius Reckeweg, Marten Kindermann und Julian Hikel.

Beachvolleyball: Finalniederlage im Ausscheidungswettkampf trübt die Stimmung nicht

Im Ausscheidungswettkampf des Westdeutschen Volleyball-Verbandes (WVV) zur Teilnahme an der Deutschen Beach-Meisterschaft der U16 unterlag Levi Weissenbach mit seinem neuen Partner Julius Reckeweg erst im Finale. Zuvor hatte sich das Duo im Viertel- und Halbfinale mit 2:0 beziehungsweise 2:1 durchgesetzt und damit bereits das DM-Ticket gesichert. Die Niederlage gegen ihre Trainingspartner bei Tusa Düsseldorf, Julian Hikel und Marten Kindermann, schmerzte den Volleyballer des Merscheider TV daher nicht mehr. Sein Hallenmitspieler Alexander Maschke schaffte den DM-Sprung als Quali-Dritter mit Oskar Bialas ebenfalls.

Die beiden Teams treten ab Freitag bei der DM in Barby (Sachsen-Anhalt) an und hoffen auf eine Platzierung untern den besten 16. Weissenbach befindet sich in Topform. Der 13-Jährige gewann am vorigen Wochenende ein Männer-D-Turnier. „Das hat im WVV noch kein Jugendlicher in seinem Alter erreicht“, ist Vater und Trainer Helmut Weissenbach stolz. trd

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Beim TC Ohligs entwickelt sich einiges
Beim TC Ohligs entwickelt sich einiges
Beim TC Ohligs entwickelt sich einiges
Sportvereinigung drängt mit Macht aufs Finale
Sportvereinigung drängt mit Macht aufs Finale
Sportvereinigung drängt mit Macht aufs Finale
Trainer-Trio genießt die Atmosphäre
Trainer-Trio genießt die Atmosphäre
Trainer-Trio genießt die Atmosphäre
Fontaine zieht es nach Nordhorn
Fontaine zieht es nach Nordhorn
Fontaine zieht es nach Nordhorn

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare