Laufsport

Peter Weckwarth gewinnt bei Rückkehr

Peter Weckwarth war erfolgreich und glücklich. Foto: BW
+
Peter Weckwarth war erfolgreich und glücklich.

Nach langer, unfreiwilliger Coronapause hatte sich Peter Weckwarth darauf gefreut, beim Miss-Zöpfchen-Lauf den Halbmarathon zu bestreiten.

Es wurde nichts daraus, weil die Großveranstaltung im Südpark bekanntlich abgesagt wurde. Auf der Suche nach einer Alternative wurde der Solinger Langstreckenläufer im münsterländischen Warendorf fündig, wo am selben Tag der 41. Emssee-Lauf über die Bühne gehen konnte. „Ein Landschaftslauf ist nicht gerade mein bevorzugtes Terrain. Aber da dieser am gleichen Wochenende stattfand, brauchte ich auch meinen Trainingsplan nicht zu ändern“, sagte der Solinger.

Weckwarth genoss es ungemein, sich aus der eineinhalbjährigen Zwangspause zurückzumelden: „Es war ein tolles Gefühl, endlich wieder Wettkampfatmosphäre zu schnuppern und sich läuferisch zu verausgaben.“ Zwar machten ihm Adduktorenprobleme mächtig zu schaffen, dennoch gewann Weckwarth die M60 souverän in 1:34:58 Stunden. In der Gesamtwertung wurde er mit dieser Leistung 18. -db/fab-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

BHC will in der Klingenhalle wieder aufstehen
BHC will in der Klingenhalle wieder aufstehen
BHC will in der Klingenhalle wieder aufstehen
Ehrenamtler freuen sich über Würdigung ihrer Arbeit
Ehrenamtler freuen sich über Würdigung ihrer Arbeit
Ehrenamtler freuen sich über Würdigung ihrer Arbeit
B-Junioren von Wald 03 machen aus 0:2 ein 3:2
B-Junioren von Wald 03 machen aus 0:2 ein 3:2
B-Junioren von Wald 03 machen aus 0:2 ein 3:2
STB I und II sind gefordert
STB I und II sind gefordert

Kommentare