Deutsche Volleyball-Meisterschaft der Ü69

Volleys-Routiniers feiern Vizetitel

Berthold Hloschek (hinten v. l.), Otto Brandt, Winand Fatheuer, Hans-Jürgen Fuhrmann sowie Jojo Born (vorne v. l.), Falko Nuschke, Peter Grams, Manfred Fuchs und Helmut Schaffernicht waren zufrieden. Foto: Volleys
+
Berthold Hloschek (hinten v. l.), Otto Brandt, Winand Fatheuer, Hans-Jürgen Fuhrmann sowie Jojo Born (vorne v. l.), Falko Nuschke, Peter Grams, Manfred Fuchs und Helmut Schaffernicht waren zufrieden.

Nach zwei Deutschen Meisterschaften in Folge reichte es für die Solingen Volleys Ü69 diesmal nicht für den Platz ganz oben auf dem Podest, aber ein toller Erfolg war es allemal.

„Wir haben uns hin zu einer Top-Leistung steigern können, unser Finalgegner war aber ein übermächtiger Gegner“, meinte Berthold Hloschek zum neuen Titelträger SG Rotation Berlin, der sogar ehemalige Bundesliga-Akteure in seinen Reihen hatte.

Im mit Abstand besten Spiel des Turniers im baden-württembergischen Herbrechtingen steckten die Solinger Routiniers auch nach Rückständen nie auf, besaßen sogar ihrerseits Satzbälle und unterlagen dann doch mit 26:28. Hloschek war zufrieden: „Großartige kämpferische Leistung, super Abwehr, hervorragender Angriff – wir haben den hohen Favoriten ins Wanken gebracht.“ Im zweiten Satz war dann die Luft raus, die Vizemeisterschaft wurde dennoch gebührend gefeiert.

In der Vorrunde brachte das eingespielte Team allesamt Siege gegen PSV Chemnitz (2:0), TSG Backnang (2:1) und WSV Hamburg (2:0) unter Dach und Fach. -jg-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

TSV-Frauen eine Runde weiter
TSV-Frauen eine Runde weiter
TSV putzt jetzt richtig
TSV putzt jetzt richtig
TSV putzt jetzt richtig
VfB II setzt auf geballte Routine
VfB II setzt auf geballte Routine
VfB II setzt auf geballte Routine
Wald setzt auf modernen Fußball
Wald setzt auf modernen Fußball
Wald setzt auf modernen Fußball

Kommentare