Volleys gehen komplett leer aus

Volleyball: Erste unterliegt mit 0:3

Von Sonja Bick

Auch das Regionalliga-Spiel gegen die SG Coesfeld haben die Solingen Volleys mit 0:3 (16:25, 19:25, 21:25) verloren. Dennoch war Trainer Thomas Tauscher nicht unzufrieden: „Es war eine Steigerung zu Bonn. Wir sind auf dem richtigen Weg.“ So sah er deutlich weniger Fehler im Angriff, und auch der Spielaufbau gefiel. In der Annahme hingegen fehlt beim neu formierten Team noch die Abstimmung. „Im dritten Satz waren wir dran, ehe sich einige Unsicherheiten einschlichen“, sagte Tauscher, der nun im Heimspiel am Samstag auf den ersten Sieg hofft.

Die Solingen Volleys 2 haben auch das zweite Oberliga-Saisonspiel mit 1:3 (25:18, 25:27, 21:25, 14:25) verloren. Nach einem starken ersten Satz, in dem vor allem Aufschlag und Spielaufbau richtig gut aussahen, war zunächst die Annahme das große Problem im zweiten Durchgang. Der daraus resultierende Rückstand wurde gegen den TuS Iserlohn zwar aufgeholt, der Durchgang jedoch knapp abgegeben. Es folgten viele unnötige Fehler im Angriff, kombiniert mit guten Aktionen. „Wir haben uns dafür aber nicht belohnt“, sagte Trainer Christian Haas, der den vierten Satz als „abgeschenkt“ bezeichnete.

Die zweite Niederlage im zweiten Saisonspiel setzte es auch für die Verbandsliga-Frauen. Das 1:3 (25:16, 15:25, 16:25, 20:25) beim Verberger TV sei aber kein Weltuntergang, sagte Trainer Patrick Ladermann. „Trotzdem ist es schade. Wir wollten unbedingt gewinnen.“ Doch nach starkem Beginn habe im zweiten Satz gar nichts mehr funktioniert. Ladermann: „Es gab Fehler auf allen Ebenen.“ Es wurde gekämpft, viel gewechselt – ein zählbares Erfolgserlebnis blieb aber aus. Jackie Kaltenbach und Janika Brunk machten ihre Sache in der Mitte sehr gut, wurden aber zu selten in Szene gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Spaßige HSV-Frauen haben neuen Vorstand
Spaßige HSV-Frauen haben neuen Vorstand
Spaßige HSV-Frauen haben neuen Vorstand
Weyersberg-Duo sorgt für sehenswerte Spektakel
Weyersberg-Duo sorgt für sehenswerte Spektakel
Weyersberg-Duo sorgt für sehenswerte Spektakel
Sportstadt oder nicht? Diese Namen sprechen für sich
Sportstadt oder nicht? Diese Namen sprechen für sich
Sportstadt oder nicht? Diese Namen sprechen für sich

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare