Volleyball

Volleys „brennen“ darauf, endlich wieder Gas zu geben

Daniel Schulze steht für ein breites Angebot. Foto: Michael Linder
+
Daniel Schulze steht für ein breites Angebot.

Volleyballverein setzt auf einen soliden Aufbau.

Von Sonja Bick

Ruhig war es in den vergangenen Monaten um die Solingen Volleys geworden. Kein Wunder: Wie in fast allen anderen Sportarten musste die Saison auch im Volleyball nach nur wenig gespielten Partien coronabedingt abgebrochen werden. Nun aber hat der neue Vorstand das Signal zum Aufbruch gegeben. „Wir brennen, wir haben Spaß“, sagt Daniel Schulze stellvertretend für seine Vorstandskollegen. Der 41-Jährige hat Andreas Seidensticker als 1. Vorsitzenden abgelöst. Ihm stehenValerij Scherer (2. Vorsitzender), Claudia Haas (Finanzwartin), Mira Augustin (Sportwartin Frauen), Christian Haas (Sportwart Herren) sowie Nicklas Leu (Jugendwart) zur Seite.

Gewählt wurde bereits Mitte Dezember, jetzt steht die neue Ausrichtung fest. „Wir mussten uns einarbeiten und überlegen, in welche Richtung es gehen soll“, sagt Schulze, der gleichzeitig Kapitän der 2. Herren ist. Das wichtigste Signal: „Der Volleyballsport in Solingen soll erhalten bleiben und auf einer soliden Basis stehen.“ Ebenfalls wichtig: „Alle Mannschaften bleiben bestehen.“ Für fast jedes Leistungsspektrum und nahezu alle Altersgruppen gibt es Angebote. An der Spitze steht das Regionalligateam, das weiterhin von Thomas Tauscher trainiert wird, in der Oberliga treten die 2. Herren mit Trainer Christian Haas an. Das höchste Frauenteam spielt in der Verbandsliga und wird von Patrick Ladermann trainiert – Saisonstart ist im Oktober. Ob es weiter nach oben gehen soll? „Man darf aufsteigen, aber es wird nicht forciert in höheren Ligen zu spielen,“ sagt Schulze. Vielmehr soll eine solide Jugendarbeit im Vordergrund stehen, um eigene Talente heranzuführen. Aber auch Senioren, Hobby-Spieler und Anfänger (egal welchen Alters) haben bei den Volleys ihren Platz, betont der 1. Vorsitzende, der die Schulkooperation ausbauen möchte. Und auch die Stadtwerke Beach-Academy für 10- bis 18-Jährige läuft wieder, zudem finden Camps auf dem Freiluftplatz des Schulzentrums Vogelsang statt (3./4. Juli, 14./15. August).

Die Coronazeit habe der Verein gut überstanden, sagt Daniel Schulze. „Es war nicht einfach, aber wir haben keine großartigen Abgänge zu verzeichnen.“ Und so blickt der 41-Jährige optimistisch in die Zukunft: „Alle freuen sich, weiterzumachen und endlich wieder Gas zu geben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Paulina Holzknecht sattelt ganz um
Paulina Holzknecht sattelt ganz um
Paulina Holzknecht sattelt ganz um
Deinet peilt das Finale über 200 m an
Deinet peilt das Finale über 200 m an
Deinet peilt das Finale über 200 m an
Becker und Holzknecht sind rundum begeistert
Becker und Holzknecht sind rundum begeistert
Becker und Holzknecht sind rundum begeistert

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare