Eversity und Stage5-Gaming

E-Sport: Virtueller Sport soll in die Solinger Vereine

Bernd Unger ist Vorsitzender von Stage5-Gaming und einer der Veranstalter des Symposiums, das am Samstag im Gründer- und Technologiezentrum stattfindet. Foto: Christian                       Beier
+
Bernd Unger ist Vorsitzender von Stage5-Gaming und einer der Veranstalter des Symposiums, das am Samstag im Gründer- und Technologiezentrum stattfindet.

Veranstaltung zeigt Chancen auf lokaler Ebene auf.

Von Thomas Rademacher

Am Samstag ab 14 Uhr laden Eversity und Stage5-Gaming ins Gründer- und Technologiezentrum zum E-Sport-Symposium Solingen ein. Bei der Veranstaltung geben Experten Einblick in ihre Branche und werben dabei auch für lokale Synergien. So wünschen sich die Macher zum Beispiel auch, dass E-Sport Einzug in die herkömmlichen Sportvereine erhält. „Wir möchten klarstellen, dass E-Sport kein Feind des herkömmlichen Sports ist. Es ist eine Ergänzung“, sagt Bernd Unger, Geschäftsführer von Stage5-Gaming.

Das Solinger Unternehmen ist im virtuellen Sport inzwischen eine Hausnummer. So tritt mit Leon Falter einer der besten Fifa-Spieler der Welt für Stage5-Gaming an. Dass derlei Erfolge nicht im heimischen Zimmer zu erzielen sind, hebt Unger hervor und verbildlicht: „Klar kann man zu Hause spielen – so wie wir früher den Ball im Hof gegen eine Mauer geschossen haben und es Fußball spielen nannten. Aber, um professionell anzutreten, benötigt es Leistungszentren. Da muss man richtig trainieren.“

Die Bedingungen in Solingen möchte Unger auch durch die Veranstaltung (Eintritt 10 Euro) verbessern. Missverständnisse sollen aus der Welt, Klarheit geschaffen werden. So sind auch Vereine herzlich eingeladen. „Die Branche wächst fast wie keine andere in Deutschland“, meint Unger. Das Potenzial sei enorm. Beim Finale eines bekannten Spiels (League of Legends) sahen weltweit mehr als 200 Millionen Zuschauer zu – der Großteil aus China.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Medizinischer Notfall sorgt für vorzeitiges Ende
Medizinischer Notfall sorgt für vorzeitiges Ende
Medizinischer Notfall sorgt für vorzeitiges Ende
BHC: Medizinischer Notfall sorgt für Spielabbruch
BHC: Medizinischer Notfall sorgt für Spielabbruch
BHC: Medizinischer Notfall sorgt für Spielabbruch
Medizinischer Notfall sorgt für vorzeitiges Ende
Medizinischer Notfall sorgt für vorzeitiges Ende
Medizinischer Notfall sorgt für vorzeitiges Ende
HSV bleibt Tabellenführer
HSV bleibt Tabellenführer
HSV bleibt Tabellenführer

Kommentare