Fußball

Das Viertelfinale im Kreispokal beendet die Durststrecke

Alfonso del Cuetos DV ist Favorit auf neuem Platz. Foto: Moritz Alex
+
Alfonso del Cuetos DV ist Favorit auf neuem Platz.

Fußballer stehen vor den ersten Pflichtspielen seit März

Von Timo Lemmer

Am 8. März gingen in Solingen letztmals Fußball-Pflichtspiele über die Bühne. Fünfeinhalb Monate später wird diese Durststrecke an diesem Sonntag enden: 168 Tage nach dem letzten Spieltag, nach dem die Saison dann abgebrochen wurde, steht im Kreispokal das Viertelfinale auf dem Programm. Bis einschließlich der beiden Halbfinal-Partien wird der Wettbewerb fortgesetzt, um die beiden Solinger Teilnehmer am Niederrheinpokal zu ermitteln.

Im Rundruf wurde deutlich: Die Trainer sehen die ersten Pflichtspiele als elementaren Teil der Vorbereitung auf die Meisterschaft, die Anfang September beginnt – alle wollen aber auch unbedingt in den Verbandspokal. Exemplarisch sagt Vedat Atalay von Titelverteidiger DV Solingen: „Das Spiel ist uns sehr wichtig. Wir würden sehr gerne am Niederrheinpokal teilnehmen.“ Der Bezirksligist empfängt um 15 Uhr den SC Leichlingen auf seinem fertiggestellten, neuen Kunstrasen am Weyersberg.

Weyersberg erlebt Bezirksliga-Derby

Während die Elf von Alfonso del Cueto gegen den Gast aus der Kreisliga B klar favorisiert ist, sind die Rollen nebenan nicht eindeutig verteilt: Zur selben Zeit wird Bezirksligist FC Britannia den Bezirksliga-Aufsteiger Wald 03 empfangen. „Unser Fokus liegt auf der Saison. Aber wie in jedem Spiel gilt: Wir wollen gewinnen!“, sagt FCB-Trainer Sebastian Zupanic. Die beiden Teams verbindet eine sehr gute Beziehung. Daher freue man sich auf ein Spiel bei Freunden, sagt 03-Trainer Kevin Dirks: „Einen Favoriten gibt es jedenfalls nicht. Dafür ist das letzte Pflichtspiel zu lange her. Wir werden aber schon die beste Elf, also die elf Spieler, die zuletzt den besten Eindruck gemacht haben, ins Rennen schicken.“

Zeitgleich empfängt an der Carl-Ruß-Straße Anadolu-Munzur die Post zu einem Kreisliga-A-Duell. Top-Favorit in dieser Liga wird der BV Gräfrath sein, der schon um 13 Uhr bei Bezirksligist HSV Langenfeld antritt. Klassenhöhere Teams hat der BVG in der Vorbereitung reihenweise geschlagen. „Die Vorbereitung war gut“, sagt auch der spielende Co-Trainer Sandro Avanzato, „aber der HSV ist definitiv Favorit und der bisher stärkste Gegner.“

Unterdessen wurde bereits die erste Runde des diesjährigen Kreispokals ausgelost. Rund um den 1. November gibt es unter anderem folgende Partien: Wald 03 - Witzhelden, Britannia - Osmanlispor, Berghausen - DV Solingen, TSV Solingen - Anadolu-Munzur, BV Gräfrath - P.D. Shahin, Sportring 2019 - 1. FC Solingen. Der VfB hat ein Freilos.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Jamal Naji übernimmt die Löwen 2022
Jamal Naji übernimmt die Löwen 2022
Jamal Naji übernimmt die Löwen 2022
Sebastian Trägner: Vom Fußballer zum Szenefotograf mit Herz
Sebastian Trägner: Vom Fußballer zum Szenefotograf mit Herz
Sebastian Trägner: Vom Fußballer zum Szenefotograf mit Herz
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
Leif Deinet glänzt auch ohne Bronzemedaille
Leif Deinet glänzt auch ohne Bronzemedaille
Leif Deinet glänzt auch ohne Bronzemedaille

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare