Fußball

Vier Rückkehrer prägen die Derbys

Habib Daffs Einsatz für DV steht noch etwas auf der Kippe, der Offensiv-Mann war zuletzt angeschlagen. Foto: Moritz Alex
+
Habib Daffs Einsatz für DV steht noch etwas auf der Kippe, der Offensiv-Mann war zuletzt angeschlagen.

Die Fußball-Bezirksligisten sind am fünften Spieltag unter sich.

Von Timo Lemmer

Nach dem Derby-Mangel im Vorjahr, als von drei Solinger Bezirksligisten nur zwei in der identischen Staffel unterwegs waren, sieht es seit dem Saisonstart am 6. September ganz anders aus. Zwei Lokalduelle sind bereits gelaufen, und an diesem Sonntag ist das Quartett aus Ditib-Vatanspor, TSV, Britannia und Wald 03 sogar ganz unter sich. Unser Ausblick auf den Solinger Super-Sonntag.

Die Spiele: Keine drei Kilometer Luftlinie voneinander entfernt spielen zeitgleich um 15.30 Uhr Ditib-Vatanspor gegen TSV Solingen sowie Wald 03 gegen FC Britannia. Tabellarisch ist die Einteilung klar. An der Carl-Ruß-Straße geht es für Aufsteiger Sportvereinigung (4 Punkte) und die Britannia (1) darum, Puffer zur Abstiegszone zu erlangen. DV (10) und TSV (7) spielen um den Anschluss an Spitzenreiter Benrath (12).

Die Trainer: Am Weyersberg kann viel Tempo erwartet werden. Der TSV schenkte unlängst Wersten vier Tore ein, und DV wirkt nach vorne momentan deutlich stärker und gefestigter als ohne Ball – was auch an Defensiv-Ausfällen wie Cihan Demirtas, Kevin Okereke & Co. liegt.

Auf Blerton Balaj (vorne) ruhen die 03-Hoffnungen – im Pokal gewann man 3:2 gegen die Britannia und Daniel Pesch.

Dennoch ist Trainer Alfonso del Cueto überzeugt: „Der TSV hat eine gute Mannschaft. Wir konzentrieren uns aber auf uns. Denn wenn wir unser Spiel machen, habe ich keine großen Sorgen. Aber wir müssen diszipliniert sein.“ Auf der Gegenseite freut sich Spielertrainer Nils Esslinger, als kleiner Außenseiter in die Partie gehen zu können – er hat DV als Aufstiegsfavoriten ausgemacht: „Mit einem Punkt dort könnten wir sehr gut leben.“

Die Protagonisten an der Carl-Ruß-Straße rechnen mit einem engen Match. Die beiden Teams sind untereinander befreundet, es bestehen viele Querverbindungen – der Reiz der Partie ist außerordentlich hoch. „Einen Favoriten gibt es nicht. Es wird die Mannschaft gewinnen, die den Sieg mehr will und bereit ist, mehr zu investieren“, sagt 03-Trainer Kevin Dirks. Sein Kader wird immer voller, Ugur Durdu stößt ganz neu hinzu. Auch Gegenüber Sebastian Zupanic hat immer mehr Alternativen. Er sagt: „Wir müssen noch mehr geben als zuletzt.“

„Wir erwarten einen heißen Fight. Da freuen wir uns tierisch drauf.“
Kai Bogner, TSV, der dem Quartett aus der Seele spricht

Die Rückkehrer: Zu den Lokalduellen kehren in allen vier Teams Spieler zurück, die zuletzt kurzfristig oder schon seit längerem gefehlt haben. Bei Wald 03 gegen Britannia sind es zwei lebenswichtige Offensivspieler, die wieder dabei sind: 03-Torjäger Blerton Balaj hat seine Leistenprobleme wohl hinter sich gelassen, und Britannia-Antreiber Asmir Tabakovic ist nach Sperre erstmals spielberechtigt. 

Asmir Tabakovic steht vor seinem Saisondebüt. Seinen Torriecher kann der FC Britannia bestens gebrauchen.

Balaj wird, wenn die Entzündung keine Probleme mehr bereitet, erstmals seit dem ersten Spieltag wieder dabei sein: „Zum Derby muss man nicht viel sagen.“ Er verspricht: „Wir sind gut drauf.“ Auf der Gegenseite freut sich Tabakovic auf seine Saisonpremiere, zumal er als Ex-03er stets besonders motiviert ist: „Ich bin fit und habe richtig Lust, der Mannschaft zu helfen, sich endlich mit drei Punkten zu belohnen. Da kommt das Derby gerade recht.“ Er erwartet „viel Feuer in einem engen Spiel“.

Noch auf der Kippe steht bei DV der Einsatz von Habib Daff, der zuletzt vorsichtshalber geschont wurde. Als unermüdlicher Unruheherd wäre er Gold wert: „Ich erwarte ein schweres Spiel, vermutlich auch viele Fouls, wie das in Derbys eben so ist. Ganz klar, wir wollen gewinnen.“ Zu verhindern wird das mit Kai Bogner ein Spieler versuchen, der im letzten TSV-Spiel fehlte, nun aber zurückkehrt.

Kai Bogner gehört zu den Trümpfen, die der TSV im Bezirksliga-Duell am Weyersberg ausspielen möchte.

Der feine Techniker prognostiziert: „Wir erwarten einen heißen Fight. Da freuen wir uns tierisch drauf. Wir sind gut drauf, DV hat aber viel Qualität. Da gilt es für uns, den Platz abzureißen. Wir werden brennen.“

Rund um die Derbys

Zuschauer: Wald 03 und DV fahren zu den Derbys ihre wohlbewährten Hygienekonzepte mit jeweils maximal 300 Zuschauern. Hingewiesen wird ausdrücklich auf die permanente Maskenpflicht. Die Spieler- und Auswechselbereiche sind abgetrennt. Bei Wald 03 erfolgt der Zuschauereinlass nur über die Seite der Korkenziehertrasse.

Duelle: Der TSV Solingen startet mit dem Duell am Weyersberg in seine Derby-Wochen. Kommende Woche steht das Spiel bei Wald 03 an, dann kommt die Britannia zur Höher Heide. Gegner Ditib-Vatanspor hingegen schließt seine drei Ortskämpfe der Hinserie bereits an diesem Sonntag ab und ist erst Mitte März Gastgeber für 03.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Lauf für den guten Zweck verschoben
Lauf für den guten Zweck verschoben
Lauf für den guten Zweck verschoben
BHC-Profis schaffen die Basis für die Saison
BHC-Profis schaffen die Basis für die Saison
BHC-Profis schaffen die Basis für die Saison
Paladins müssen Berlins Top-Offensive bremsen
Paladins müssen Berlins Top-Offensive bremsen
Paladins müssen Berlins Top-Offensive bremsen
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare