Schwimmen

Vier Medaillen für TSV bei Verbandsmeisterschaft

Trainer Dmytro Martynenko freute sich über die Erfolge von Nora Klein (l.) und Mia Wilkes. Foto: TSV
+
Trainer Dmytro Martynenko freute sich über die Erfolge von Nora Klein (l.) und Mia Wilkes.

Vier Podiumsplätze für die TSV-Schwimmerinnen.

-moj- Bei den Schwimm-Verbandsmeisterschaften im Neusser Stadtbad war der TSV Aufderhöhe mit einer kleinen vierköpfigen Delegation äußerst erfolgreich. Mit Nora Klein, Aylin Korten, Mia Wilkes und Marlene Winkelmann gingen vier Mädchen aus den Jahrgängen 2008 bis 2011 an den Start. Am Ende des Wettkampfes standen elf Bestzeiten sowie vier Podiumsplätze für die TSV-Schwimmerinnen.

Besonders stark präsentierte sich Mia Wilkes. Neben vier Bestzeiten schwamm sie auch gleich dreimal aufs Treppchen. Über 200 und 400 Meter Freistil belegte sie jeweils den zweiten Platz, über 100 Meter Rücken landete die 11-Jährige auf dem Bronzerang. Eine Medaille gab es auch für Nora Klein. Über 200 Meter Schmetterling schlug sie als Zweite an. Für die Jüngste im Bunde, Aylin Korten (Jahrgang 2011), war es der erste Start bei den Verbandsmeisterschaften.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona und Sport – der Ritt auf der Rasierklinge
Corona und Sport – der Ritt auf der Rasierklinge
Corona und Sport – der Ritt auf der Rasierklinge
Zwölfter Sieg: HSV wieder auf Platz zwei
Zwölfter Sieg: HSV wieder auf Platz zwei
Zwölfter Sieg: HSV wieder auf Platz zwei
„Fridays for Future“ spricht sich für weitere Standortsuche aus
„Fridays for Future“ spricht sich für weitere Standortsuche aus
„Fridays for Future“ spricht sich für weitere Standortsuche aus
Ohligser SG baut auf einen starken Kader
Ohligser SG baut auf einen starken Kader

Kommentare