Verlosung

Verlosung: Buch über Trainer liefert verschiedene Antworten

Im Buch werden verschiedene Trainer porträtiert. Foto: riva
+
Im Buch werden verschiedene Trainer porträtiert.

Drei Exemplare zu gewinnen.

Der Druck, dem Profi-Trainer im heutigen Fußballgeschäft ausgesetzt sind, ist enorm. Kassiert eine Mannschaft mal mehrere Niederlagen nacheinander, fängt der Stuhl des sportlich Verantwortlichen ganz schnell an zu wackeln. Nur selten wird den Spielern die Schuld zugeschrieben. Aber wie gehen die Coaches damit um? Wie kommen sie damit klar, Woche für Woche punkten zu müssen und so stark an Erfolgen gemessen zu werden? Diesen Fragen geht die erfahrene Sportjournalistin Isabella Müller-Reinhardt in ihrem Buch „Mensch Trainer – Die Erfolgsstrategien der Fußballcoaches und was wir von ihnen lernen können“ nach, das im vergangenen Jahr im riva-Verlag erschienen ist.

Auf 208 Seiten gibt es einen spannenden Einblick hinter die Fassade von elf Trainern und einer Trainerin. Wie ticken sie? Wie schaffen sie es, dass ihre Spieler für sie durchs Feuer gehen? Wie gelingt es ihnen, den gesamten Kader bei Laune zu halten? Für Antworten auf diese Fragen hat sich die Autorin mit ganz unterschiedlichen Charakteren getroffen. Von Legenden wie Ottmar Hitzfeld und Felix Magath über teils Gescheiterte wie Mirko Slomka, Robin Dutt oder André Breitenreiter bis hin zu aktuellen Bundesliga-Coaches wie Wolfsburgs Oliver Glasner oder Gladbachs Marco Rose.

Zudem hat sich Müller-Reinhardt auch mit exotischeren Trainern getroffen. Wie Kultcoach Peter Neururer, dem eher unbekannten Colin Bell, der speziell im Frauenbereich Erfolge gefeiert hat, oder mit Imke Wübbenhorst. Letztgenannte hat Schlagzeilen geschrieben, als sie 2018 als erste Frau einen Männer-Oberligisten übernahm und anschließend mit dem Spruch „Ich bin Profi. Ich stelle nach Schwanzlänge auf“ für Furore sorgte.

Ihnen allen wird in dem Buch auf den Zahn gefühlt und Details entlockt, die für viele Fußballinteressierte sicherlich neu sind. Das Ganze bringt die Autorin auf eine höchst sympathische Art und Weise rüber. Zum Beispiel, als sie von ihrem Treffen mit Wübbenhorst erzählt, die ihre Dalmatiner-Hündin mitbrachte. „Bei der Begrüßung knurrte sie mich noch an“, beschreibt Müller-Reinhardt den ersten Kontakt. „Ich meine die Hündin.“

Einfach per E-Mail mitmachen und gewinnen

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die „zwölf spannenden Begegnungen mit starken Trainerpersönlichkeiten“, wie sie auf der Rückseite angepriesen werden, tatsächlich sehr interessant zu lesen sind. Man bekommt einen guten Eindruck, was es heißt, mit dem Druck als Profi-Trainer umzugehen.

Dreimal ein Exemplar gibt es dank eine Kooperation mit dem riva-Verlag zu gewinnen. Um mitzumachen, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Trainer“ an:

lokalsport@solinger-tageblatt.de

Wichtig ist, dass Sie darin Ihren Namen und Adresse sowie eine Telefonnummer angeben, unter der Sie tagsüber erreichbar sind. Einsendeschluss ist Ostermontag, der 5. April. Unter allen Einsendungen wird eine Glücksfee die Gewinner ermitteln, die dann von uns kontaktiert werden.

Wichtig

Bedingung: Nicht teilnehmen dürfen an unserer Verlosung Mitarbeiter des Verlags B. Boll und deren Angehörige. Der Rechtsweg, Umtausch und eine Barauszahlung sind allesamt ausgeschlossen.

Datenschutzhinweis: Wir, die B. Boll Verlag des Solinger Tageblattes GmbH & Co. KG, nutzen und speichern die im Rahmen der Teilnahme angegebenen Daten nur solange und soweit dies für die Durchführung des Gewinnspiels erforderlich ist. Weitere Infos zu unseren Datenschutzbestimmungen, auch zur Geltendmachung Ihrer Rechte auf Auskunft, Löschung und Widerspruch, finden Sie unter:

www.solinger-tageblatt.de/datenschutz

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

BHC-Profis schaffen die Basis für die Saison
BHC-Profis schaffen die Basis für die Saison
BHC-Profis schaffen die Basis für die Saison
Unveränderter Modus macht in den Kreisligen Hoffnung
Unveränderter Modus macht in den Kreisligen Hoffnung
Unveränderter Modus macht in den Kreisligen Hoffnung
Olympia: Hübers verpasst Bronze nur knapp
Olympia: Hübers verpasst Bronze nur knapp
Olympia: Hübers verpasst Bronze nur knapp
Lauf für den guten Zweck verschoben
Lauf für den guten Zweck verschoben
Lauf für den guten Zweck verschoben

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare