Handball

Vanessa Brandt verlängert bis 2023

+
Wenn Vanessa Brandt abzieht, haben die Torhüterinnen in der 2. Liga zumeist das Nachsehen – egal, ob bei Sprung-, Hüft-, oder Schlagwurf.

Torjägerin trifft elf Mal bis zum 12:9.

Von Jürgen König

In der vergangenen Woche hatten wir groß über Vanessa Brandt berichtet. Da deutete sich bereits an, dass sie ihren Vertrag beim HSV Solingen-Gräfrath verlängern würde. An diesem Sonntag verkündete der Verein in Person von Stefan Bögel die Fortsetzung der Zusammenarbeit um zwei weitere Jahre bis 2023. „Es ist wichtig, dass wir frühzeitig Klarheit auf der Königsposition haben, nun können wir weiter an unserem Kader der Zukunft basteln“, teilte der Geschäftsführer der Spielbetriebs-GmbH mit.

Als hätte es noch eines Arbeitsnachweises der wurfgewaltigen Rückraum-Rechtshänderin bedurft, so lieferte sie diesen am Samstagabend. Zwischen der 2. und 25. Minute gelangen Brandt aus dem Rückraum sowie per Siebenmeter (insgesamt alle sechs verwandelt) sagenhafte elf Tore – alleine Franziska Penz war bis zum 13:9 (26.) eine weitere Torschützin im rot-weißen Trikot gewesen. „In der ersten Halbzeit ist alles über Vanessa gelaufen“, durfte Kerstin Reckenthäler mit der Ausbeute trotz Fehlwürfen zufrieden sein, hätte sich aber auch andere Lösungen im Angriff gewünscht.

Dass die Trainerin glücklich über die Vertragsverlängerung von Brandt – mit 69 Treffern (davon 23 Siebenmeter) inzwischen die beste Torschützin der Liga – ist, versteht sich von selbst. Denn auch Reckenthäler sieht ihre Zukunft beim HSV. „Klar gibt es auch andere Angebote, aber die Arbeit mit dieser Mannschaft macht enorm viel Spaß. Der Zusammenhalt ist riesig.“

Planungssicherheit bis zur Winterpause

Zuvor hatten sich bereits Neuzugang Cassandra Nanfack, die dem Gräfrather Spiel sehr gut tut, und Franziska Penz über den Sommer 2021 hinaus an den Zweitligisten gebunden. Weitere Abschlüsse sollen in Kürze folgen, um rechtzeitig zur Winterpause Planungssicherheit zu haben.

Was dann wohl auch für die Trainerin gilt, die der Brandt-Verlängerung viel Positives abgewinnt: „Vanessa hat eine tolle Entwicklung genommen und in der Corona-Zwangspause in ihre Fitness investiert. Das zahlt sich jetzt aus.“ Die Spielerin, in der 3. Liga zum HSV gestoßen, selbst ist von der Entwicklung angetan und optimistisch: „Wir sind auf dem besten Weg, frühzeitig das ausgegebene Ziel Klassenerhalt zu realisieren.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Unding: Amateur- und Jugendsportler vor nächster Pause
Unding: Amateur- und Jugendsportler vor nächster Pause
Unding: Amateur- und Jugendsportler vor nächster Pause
HSV startet bei Werder und hat ein frühes Derby
HSV startet bei Werder und hat ein frühes Derby
HSV startet bei Werder und hat ein frühes Derby
OTV zwischen 1. Liga und Abstiegsangst
OTV zwischen 1. Liga und Abstiegsangst
OTV zwischen 1. Liga und Abstiegsangst
Julian Thomas geht mit lachendem und weinendem Auge
Julian Thomas geht mit lachendem und weinendem Auge
Julian Thomas geht mit lachendem und weinendem Auge

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare