Nachruf

Union-Urgestein und OWG-Gründungsvater Jochen Güttes stirbt mit 88 Jahren

Jochen Güttes in seinem Element bei der Union: am Sprecherpult. Archivfoto: Uli Preuss
+
Jochen Güttes in seinem Element bei der Union: am Sprecherpult.

Der Unternehmer war Ohligser durch und durch – sowie Mitbegründer des Dürpelfests.

Von Thomas Rademacher

Jochen Güttes war Ohligser durch und durch. 116 Jahre hatte sich das Textilhaus Güttes am Hauptbahnhof im Familienbesitz befunden, bevor es 2015 seine Pforten für immer schloss. Den Fußball-Traditionsclub Union Solingen begleitete der Unternehmer über Jahrzehnte hinweg in verantwortlicher Position – zunächst im Vorstand, dann sogar als Präsident, aber am allerlängsten als Stadionsprecher am Hermann-Löns-Weg. Sein größter und nachhaltigster Verdienst war aber wohl kein sportlicher: Unter anderem Güttes ist es zu verdanken, dass das Dürpelfest ins Leben gerufen wurde.

Ursprung war die Gründung der Ohligser Werbe- und Interessengemeinschaft (OWG) 1965, ein Zusammenschluss von Geschäftsleuten, die es sich auf die Fahnen geschrieben haben, ihren Stadtteil attraktiver zu machen. „Als Ohligser fühlten wir uns seinerzeit ein wenig wie Stiefkinder“, blickt Eberhard Flohr, Seniorchef der gleichnamigen Parfümerie und langjähriger Weggefährte Güttes’ zurück. „Damals kam Jochen mit einer Fülle von Anregungen aus den USA zurück, um unseren Stadtteil ins Gespräch zu bringen.“

Es begann mit kleineren Projekten, die 1975 durch die Ausrichtung des ersten Dürpelfests gekrönt wurden. „Das war und ist das Größte, das wir durch den Zusammenhalt engagierter Geschäftsleute auf die Beine gestellt haben. Bis heute ist das Dürpelfest ein gewaltiger Publikumsmagnet“, sagte Jochen Güttes vor rund 16 Jahren – eine Aussage, die nach wie vor gelten dürfte. Die Idee zu dem Fest war übrigens nach der 600-Jahr-Feier Solingens entstanden, bei der sich die Ohligser stark unterrepräsentiert gefühlt hatten.

Güttes’ sportliches Herz galt Zeit seines Lebens der Union. Zu den Spielen des Vereins begrüßte er Generationen von Fans stets „bei strahlendem Union-Wetter“ – ungeachtet der tatsächlichen Witterung. „Ich war noch niemals in New York“, war im Stadion musikalisch mit seiner Person verbunden – es wird bis heute bei den Begegnungen gespielt. Güttes’ frühes Engagement gilt bei der Union als Grundstein für den späteren Erfolg, der Solinger war Ehrenpräsident und über Jahre unverzichtbar. Nun müssen sich die Ohligser von einem ihrer Verdientesten verabschieden. Jochen Güttes starb am 25. August mit 88 Jahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

HSV 2 baut auf Rath und Wysocki
HSV 2 baut auf Rath und Wysocki
Sharks stellen sich neu auf
Sharks stellen sich neu auf
Sharks stellen sich neu auf
Saison 2021/22: BHC gehört zum umkämpften Mittelfeld
Saison 2021/22: BHC gehört zum umkämpften Mittelfeld
Saison 2021/22: BHC gehört zum umkämpften Mittelfeld
Podcast: Mrkva fühlt sich schon zu Hause
Podcast: Mrkva fühlt sich schon zu Hause
Podcast: Mrkva fühlt sich schon zu Hause

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare