Frauen-Fußball

Unentschieden fühlen sich unterschiedlich an

TSV muss 2:2 gegen Spitzenreiter teuer bezahlen.

Der OSV Meerbusch steht nach neun Spielen ungeschlagen – mit einem überragenden Torverhältnis von 40:5 – ganz oben in der Frauen-Bezirksliga und scheint das Team zu sein, dass es in dieser Saison zu schlagen gilt. Nah dran, dies zu schaffen, waren die Fußballerinnen des TSV, die den Primus im Spitzenspiel an der Neuenkamper Straße ordentlich forderten, zweimal führten und sich am Ende aber mit einem 2:2 (1:0) zufriedengeben mussten. Trainer René Langer attestierte seiner Mannschaft „eine top Leistung“ und hob Katrin Ingenhoffs starken Auftritt im Mittelfeld hervor. Lena Schmitz (16.) und Alina Scheben (63.) trafen für die Solingerinnen, die den Punkt gegen den Tabellenführer allerdings auch teuer bezahlten. Sophia Riemen, Pia Plähn und Lisa-Marie Bialuch verletzten sich zum Teil schwer – Letztgenannte ausgerechnet an ihrem Geburtstag.

Die Zweitvertretung der Eintracht verpasste dagegen den zweiten Saisonsieg, gegen das bis dato punktlose Schlusslicht FSV Hilden reichte es nur zu einem 1:1 (0:0). Ann-Kristin Flor, Leihgabe aus der Ersten, traf per Foulelfmeter zum 1:0 (55.), zweimal klatschte der Ball ans Aluminium. -fab-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

03 ist die zweite Deutschlandstation der Nummer 1
03 ist die zweite Deutschlandstation der Nummer 1
03 ist die zweite Deutschlandstation der Nummer 1
Gislason sieht viel Potenzial beim BHC
Gislason sieht viel Potenzial beim BHC
Gislason sieht viel Potenzial beim BHC
Scheid und SLCer kämpfen sich durch
Scheid und SLCer kämpfen sich durch
Scheid und SLCer kämpfen sich durch
Nikolauslauf: Auch Langschläfer können dabei sein
Nikolauslauf: Auch Langschläfer können dabei sein
Nikolauslauf: Auch Langschläfer können dabei sein

Kommentare