Fechten

U20-Talente mischen in der Weltelite gut mit

Kassian Meier (l.) und Jakob Stange gewannen zur Freude von Falk Spautz viele Gefechte.
+
Kassian Meier (l.) und Jakob Stange gewannen zur Freude von Falk Spautz viele Gefechte.

Jakob Stange auf Rang 13.

Mit Jakob Stange und Kassian Meier behaupteten sich zwei Hoffnungsträger des Fechtzentrums beim griechischen Weltcup-Turnier in Heraklion/Kreta gegen die U20-Elite der Welt. 159 Degen-Asse aus 28 Nationen stellten ein klasse Teilnehmerfeld dar, in dem insbesondere Stange Eindruck machte. Der Solinger schaffte es auf den 13. Platz und kassierte 24 Punkte für die Rangliste des Deutschen Fechterbundes. Sechs Zähler waren es bei Meier für Rang 57.

„Die Jungs haben toll gefochten, und wir haben an vielen wichtigen Stellschrauben gearbeitet. Wir sind auf dem richtigen Weg“, bilanzierte Falk Spautz, der letztlich ein knappes Ausscheiden seines Duos miterlebte. Der Coach verfolgt auch den Wettbewerb von Team Deutschland mit Stange aufmerksam, der zum achten Platz beitrug. Zur deutschen Formation gehörte der Tauberbischofsheimer Bendix Kelpe, der aufgrund des dritten Platzes im Einzel nunmehr Erster vor Stange in der deutschen Rangliste ist. Kassian Meier (10.) und Neuzugang Keanu Nagel (11.), der eine schwere Knieverletzung auskuriert, komplettieren den guten Zwischenstand.

Jakob Stange und Kassian Meier werden sich trotz der bevorstehenden Feiertage nicht ausruhen. Im Vorfeld des Turniers Alpe-Adria im italienischen Udine steht eine intensive Vorbereitung samt Lehrgang, unter anderem an der heimischen Wittkulle, an. -jg-

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der souveräne HSV geht einen Schritt weiter
Der souveräne HSV geht einen Schritt weiter
Der souveräne HSV geht einen Schritt weiter
Tor- und Fehlerfestival beim 36:36
Tor- und Fehlerfestival beim 36:36
Tor- und Fehlerfestival beim 36:36
Rettung mit dem Defibrillator beeindruckt sogar eine Ärztin
Rettung mit dem Defibrillator beeindruckt sogar eine Ärztin
Rettung mit dem Defibrillator beeindruckt sogar eine Ärztin
Volleys peilen die Westdeutschen an
Volleys peilen die Westdeutschen an
Volleys peilen die Westdeutschen an

Kommentare