Fußball

TSV und Sportvereinigung wollen ihre Serien fortsetzen

Bojan Blazic (hier im Derby gegen den TSV Solingen mit Mohamed Taheri) möchte sich mit der Sportvereinigung Wald 03 an der Tabellenspitze etablieren. Foto: Moritz Alex
+
Bojan Blazic (hier im Derby gegen den TSV Solingen mit Mohamed Taheri) möchte sich mit der Sportvereinigung Wald 03 an der Tabellenspitze etablieren.

Fußball-Bezirksliga: DV, Wald 03 und Britannia haben am Wochenende Heimvorteil, die Aufderhöher müssen in Unterbach ran

Von Moritz Jonas und Ben Busch

Während der FC Britannia und die 1. Spvg. Wald 03 bereits in der ersten Runde des Kreispokals gescheitert waren, mussten TSV und DV ran – zumindest eigentlich, denn ein Kontrahent trat gar nicht erst an. Am Wochenende geht es für alle vier Solinger Bezirksligisten wieder in der Meisterschaft um Punkte.

SC Unterbach – TSV Solingen (Sonntag, 15 Uhr, Niermannsweg in Erkrath). Eigentlich sollte der TSV am Mittwochabend im Kreispokal im Einsatz gewesen sein. Die Gäste der TG Burg zogen ihre Teilnahme am Wettbewerb jedoch aufgrund von Personalproblemen zurück. Das bedeutete ein Weiterkommen am Grünen Tisch für den TSV. Zumindest über die unverhoffte Pause konnte sich Trainer Nils Esslinger nicht so recht freuen: „Ich hätte gerne gespielt, denn solche Pokalspiele unter Flutlicht sind bei uns an der Höher Heide immer etwas Besonderes“. Außerdem wäre die Begegnung sicher gut gewesen, damit seine Jungs wieder richtig in den Spielfluss kommen, nachdem sie bereits vor zwei Wochen hatten pausieren dürfen, meint der TSV-Trainer.

Von mangelnder Routine war am Sonntag beim ungefährdeten 2:0-Derby-Erfolg gegen die Britannia weit und breit nichts zu spüren, auch wenn Esslinger sich gewünscht hätte, dass seine Mannen den Sack etwas früher zumachen. Alles in allem sei er mit dem Auftreten seiner Mannschaft aber zufrieden gewesen.

Für das Spiel am Sonntag beim SC Unterbach hofft der Coach, zum fünften Mal in Folge ungeschlagen zu bleiben. Dabei möchte er auch wieder auf die Tore von Max Zäh bauen – der ist wieder ins Training eingestiegen. Fehlen wird dem TSV hingegen das Stamm-Innenverteidiger-Paar bestehend aus Tobias Haitz und Pascal Magner. Ein Umstand, der dem Coach allerdings wenig Bauchschmerzen bereitet: „Zum einen ist es eine super Chance für alle die, die in den vergangenen Wochen nicht so viel spielen durften, und wir sind auf dieser Position auch gut doppelt besetzt“, sagt Esslinger.

DV Solingen – TSV Eller (Sonntag, 15.30 Uhr, Weyersberg). Einen weitaus weniger ruhigen Abend verlebte Ditib-Vatanspor. Für die Weyersberger gab es im Kreispokal die zweite Niederlage in Folge. Nach der 1:3-Niederlage bei Urdenbach am Sonntag gab es beim Derby gegen Dersimspor, den Tabellenführer der Kreisliga A, eine 2:4-Niederlage auf eigenem Platz. Der Knackpunkt dafür war die Rote Karte für DV-Verteidiger Kevin Okereke nach einem Handspiel auf der Torlinie. Denn fälligen Elfmeter verwandelte Angelo Murri in der 19. Minute zum 1:0 für Dersimspor.

Zunächst zeigten sich die Gastgeber davon allerdings unbeeindruckt. Zwei Tore von Habib Daff (22. und 65.) brachten Ditib-Vatanspor sogar trotz Unterzahl in Front. 20 Minuten vor dem Ende machte sich die Unterzahl allerdings deutlich bemerkbar. Die Tore von Richmond Darko, Dennis Dudek und Hendrik Schnittert besiegelten das Aus des Bezirksligisten. Für DV-Sportdirektor Vedat Atalay ist das trotzdem noch kein Grund zur Sorge: „Unsere Priorität liegt ohnehin auf der Liga, deshalb haben wir auch einige Spieler geschont“, erklärt Atalay. Am Wochenende gegen Eller zähle dann wieder nur der Sieg. „Die Kapazitäten, Eller zu schlagen, sind auch trotz einiger Ausfälle da“, zeigt sich der Sportdirektor hoffnungsvoll.

FC Britannia – Dabringhauser TV (Sonntag, 15.30 Uhr, Weyersberg). Das Ligaschlusslicht empfängt den Vorletzten aus Dabringhausen. Vergangenes Wochenende sah Spielertrainer Bastian Kreienbaum eine zwar punktlose, doch hoffnungsspendende Leistung seiner Mannschaft beim 0:2 an der Höher Heide gegen den TSV. „Wir konnten an so mancher Stellschraube drehen, was dafür gesorgt hat, dass gute Stimmung, Selbstvertrauen und Spaß in die Mannschaft zurückgekehrt sind“, freut sich Kreienbaum. Mit Blick auf das bevorstehende Spiel betont er aber auch, dass mit Spaß allein keine Punkte geholt werden. „Wir sind noch in einer Phase, in der alles passen muss. Wenn wir hart arbeiten, sind Punkte drin“, zeigt sich der Coach optimistisch.

1. Spvg. Wald 03 – SV Wersten 04 (Sonntag, 15.30 Uhr, Carl-Ruß-Straße). Am anderen Ende der Tabelle gibt sich Kevin Dirks, Trainer des neuen Tabellenführers Wald 03, besonnen. Sein Team empfängt Wersten 04. Auf dem Papier ist die Angelegenheit klar: Spitzenreiter gegen Tabellenplatz 13. Dirks warnt vor einer gewissen Leichtfertigkeit angesichts sieben Partien ohne Niederlage: „Vergangene Ergebnisse können arg trügerisch sein, an einem guten Tag kann in dieser Liga jeder jeden schlagen.“

Kreispokal

Am Donnerstag ist die zweite Runde des Kreispokals mit einem 4:3-Erfolg von Kreisligist Tuspo Richrath gegen den HSV Langenfeld zu Ende gegangen. Die Viertelfinal-Begegnungen stehen damit fest. Bezirksligist TSV empfängt die Richrather, Landesligist VfB trifft im Derby auf Kreisliga-Aufstiegsaspirant BV Gräfrath, und Dersimspor ist beim SSV Berghausen zu Gast. Der Kreisliga-Erste schickt sich damit an, nach DV den nächsten Bezirksligisten aus dem Wettbewerb zu kegeln. In der einzigen Partie ohne Solinger Beteiligung treffen Inter Monheim und der SC Reusrath aufeinander. Als Landesligist sind die Langenfelder favorisiert. Alle Partien sind (vorerst) für Mittwoch, 10. November, 19.15 Uhr angesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

BHC-Podcast: Stimmen zum Spiel gegen Melsungen
BHC-Podcast: Stimmen zum Spiel gegen Melsungen
BHC-Podcast: Stimmen zum Spiel gegen Melsungen
BHC muss zur MT Melsungen
BHC muss zur MT Melsungen
BHC muss zur MT Melsungen
Mit Serkan Gürdere hat der BV Gräfrath fast eine Erfolgsgarantie
Mit Serkan Gürdere hat der BV Gräfrath fast eine Erfolgsgarantie
Mit Serkan Gürdere hat der BV Gräfrath fast eine Erfolgsgarantie
Trotz Tabellenführung nicht favorisiert
Trotz Tabellenführung nicht favorisiert
Trotz Tabellenführung nicht favorisiert

Kommentare