Handball

TSV II geht brutal unter, TSV III verliert ebenfalls

Für das zweite und dritte Handball-Team des TSV Aufderhöhe verlief der Wochenstart nicht wunschgemäß.

Verbandsliga: Cronenberger TG – TSV II 29:15 (14:7). In schlechter Verfassung präsentierte sich der TSV II. „Das war ein sehr, sehr schwaches Spiel von uns – ein kollektives Versagen“, sagte Trainer Andreas Brüser. „Wir haben kaum Zweikämpfe geführt, und 15 Tore sind nicht unser Anspruch.“ Neben vergebenen Großchancen patzte die Truppe gleich fünf Mal beim Siebenmeter.

TSV II: Wiebusch, Langensiepen; Kolletzko (4, 1), Nelte (3), Hadamek (3), Haarmann (2, 1), M. Jentzsch (1), Sorgnit (1), Majeres (1), Heinz, M. Stock, Schmitz, Ohliger

Bezirksliga: TSV III – Lüttringhauser TV 27:34 (13:17). Gegen den Tabellenzweiten verstand es der TSV III nicht, das Konterspiel des Kontrahenten zu unterbinden. „Die Niederlage geht daher in Ordnung“, sagte Trainer Frank Seidler, der sich über eine Unsportlichkeit eines LTV-Spielers bei einem TSV-Gegenstoß beklagte: „Da hätte ich die Blaue Karte erwartet.“ trd

TSV-III-Tore: M. Stock (10, 4), Liebsch (5), Nass (3), Freund (3), Schmeer (2), L. Stock (2), Butzen (1), Püttbach (1)

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

U20: Piwonski gewinnt Titel
U20: Piwonski gewinnt Titel
Krückemeier und Kamp verlassen den HSV
Krückemeier und Kamp verlassen den HSV
Krückemeier und Kamp verlassen den HSV
B-Jungen sind trotz Niederlage noch im Rennen
B-Jungen sind trotz Niederlage noch im Rennen
B-Jungen sind trotz Niederlage noch im Rennen
BFC-Judoka sind nicht zu stoppen
BFC-Judoka sind nicht zu stoppen
BFC-Judoka sind nicht zu stoppen

Kommentare