Fußball

TSV geht mit Pokal-Triumph ins Derby

Agostino Barretta traf am Mittwochabend im Kreispokal zum 2:0 für den TSV – der steht am 26. Juni im Walder Stadion im Finale und hat durch den Sieg in Berghausen auch den Niederrheinpokal erreicht. Foto: Moritz Alex
+
Agostino Barretta traf am Mittwochabend im Kreispokal zum 2:0 für den TSV – der steht am 26. Juni im Walder Stadion im Finale und hat durch den Sieg in Berghausen auch den Niederrheinpokal erreicht.

Fußball: Landesligist VfB hofft auf Teil zwei der Aufholjagd – Aufderhöher siegen 4:1 in Berghausen.

Von Jürgen König und Moritz Jonas

Offiziell 104 Zuschauer wohnten zum Start in Teil zwei der Meisterschaft dem Bezirksliga-Derby zwischen den Weyersberg-Clubs DV und FC Britannia bei. Diese Zahl dürfte am Samstag locker überboten werden, wenn der TSV und 03 in Aufderhöhe aufeinandertreffen. Spannung ist Trumpf – auch eine Spielklasse höher.

Landesliga: VfB Hilden II – VfB Solingen (Sonntag, 13 Uhr, Hoffeldstraße). Trendwende oder Strohfeuer? Fragt man die Verantwortlichen des klassenhöchsten Solinger Fußballvereins, soll es natürlich in Richtung des ersten Teils der Frage gehen. „Wir haben mehr Qualität im Kader, das hat sich am vergangenen Sonntag gezeigt“, gibt sich Coach Rossi Tilaro optimistisch. Mit 4:1 hatten die Baverter den Tabellenachten Rather SV hochverdient bezwungen, sich um zwei Plätze verbessert und den Rückstand zum rettenden Ufer auf elf Punkte verkürzt.

Es war nach der verkorksten Hinrunde der erste Sieg überhaupt auf dem heimischen Kunstrasenplatz, daran will der VfB beim Hildener Namensvetter, seines Zeichens Vierter, anknüpfen. „Wir können auch bei kompakten Hildenern, selbst wenn sie Unterstützung aus der Oberliga-Mannschaft erhalten, mithalten“, hoffen Tilaro und sein Trainerkollege Erdim Soysal auch auf weitere Tore von Neuzugang Geonhee Lee, der den Offensiv-Wirbel in Hälfte eins mit drei Treffern krönte. Allerdings gab es gegen die Düsseldorfer Wermutstropfen – Eike Motzko, Shogo Taniguchi und Jordan Santowski schieden verletzt aus. Zudem liegt Jonas Möller mittlerweile flach. Dafür kehrt Routinier Eray Bastas nach seiner Gelb-Sperre zurück.

Sehr erfreulich lief es parallel zum Rückrundenauftakt auf dem Platz. Der VfB spendete die Eintrittsgelder und Einnahmen aus Jugendturnieren der Ukraine-Hilfe – beides stieß auf gute Resonanz.

Bezirksliga: TSV Solingen – Spvg. Wald 03 (Samstag, 16.30 Uhr, Höher Heide). Der 2:1-Erfolg in Benrath hat das Stimmungsbarometer des TSV steigen lassen, als Achter beträgt der Rückstand zum Dritten DV nur drei Zähler. Und die Hoffnung ruhte natürlich auch auf anderer Ebene, am Mittwochabend ging es im Kreispokal-Halbfinale zum Liga-Rivalen SSV Berghausen, wo Tobias Haitz die Gäste nach einer halben Stunde in Führung brachte. Fünf Minuten später erhöhte Agostino Barretta auf 2:0. David Inden (79.) und Malte Gregor (86.) machten aus dem 2:1 den 4:1-Endstand. „Ein richtig starker Auftritt und verdienter Sieg“, lobte der Sportliche Leiter Yorik Heiber.

„Im Hinspiel hat bei uns einfach alles gepasst.“

03-Trainer Kevin Dirks zum 6:1

Die 03er kommen mit dem Schwung eines 3:0-Heimsiegs über den SC Unterbach. Das ist aber nicht das Einzige, was dem Spitzenreiter Auftrieb verleihen dürfte, auch ein Gedanke ans Hinspiel wird ein Lächeln ins Gesicht zaubern – damals endete die Partie 6:1 für 03. Mit einem erneuten Kantersieg rechnet Trainer Kevin Dirks jedoch nicht: „Im Hinspiel hat bei uns einfach alles gepasst und bei Aufderhöhe sehr wenig.“ Die Rolle des Favoriten sehe er dennoch bei seiner Elf. Auch wenn Bezirksliga-Top-Torjäger Antonios Kamplionis (12 Saisontreffer) weiterhin gesperrt fehlt.

SC Unterbach – DV Solingen (Sonntag, 15 Uhr, Erkrath). Historisch wurde es mit dem 11:0-Derby-Erfolg über den FC Britannia, feierte der Club doch den höchsten Liga-Sieg seit der Fusion von Ditib und Vatanspor. „Die Mannschaft hat am Sonntag vieles richtig gemacht, aber jetzt heißt es weitermachen“, fordert Vedat Atalay. Darüber hinaus mahnt der Sportdirektor vor der anstehenden Auswärtsaufgabe. Unterbach sei eine defensiv stabile Mannschaft, die grade über die Außen Gefahr ausstrahlen könne. Der Sportdirektor räumt aber auch ein, dass seine Mannschaft die Qualität habe, um auch diese Aufgabe zu bestehen. Zumal mit Jonas Schulte und Serkan Hacisalihoglu zwei zusätzliche Optionen zurückkehren.

FC Britannia – SF Baumberg II (Sonntag, 15 Uhr, Weyersberg). Ein neuerlicher Tiefpunkt war die Schlappe beim Platznachbarn. Bastian Kreienbaum gewann aber auch dem Debakel etwas Positives ab: „Ich fand, dass wir es 60 Minuten ganz ordentlich gemacht haben. Was danach passierte, ist unentschuldbar.“ Aus diesem Grund fordere er gegen Baumberg eine Reaktion. Dabei kann der Spielertrainer nach abgesessener Gelb-Sperre auch wieder selbst helfen.

TSV-Aktionen

Der TSV, dessen Jugend schon einiges mit Sachspenden bewegt hat, wird sich am Samstag für Kriegsopfer in der Ukraine engagieren. Die Bezirksliga-Mannschaft stellt Currywurst und Brötchen bereit, die gegen eine Spende gekauft werden können. Eine Banner-Aktion soll ebenfalls die Gedanken Richtung Ukraine lenken. Das Derby gegen 03 wird im 2G-Rahmen ausgetragen. Und wohl bei großer Kulisse.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

TSV II feiert den Aufstieg im „Bunker“
TSV II feiert den Aufstieg im „Bunker“
TSV II feiert den Aufstieg im „Bunker“
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Das Fußball-Derby kann als gutes Vorbild dienen
Vanessa Brandt ist die Zweitliga-Spielerin der Saison
Vanessa Brandt ist die Zweitliga-Spielerin der Saison
Vanessa Brandt ist die Zweitliga-Spielerin der Saison
Hilfe auch ohne Turnier
Hilfe auch ohne Turnier
Hilfe auch ohne Turnier

Kommentare