Fußball

TSV-Frauen sind die Nummer eins im Kreis

Lisa Bialuch ging voran und führte die TSV-Frauen zum ersten Sieg.
+
Lisa Bialuch ging voran und führte die TSV-Frauen zum ersten Sieg.

Fußball-Landesliga: Die TSV-Frauen holen gegen Langenfeld den ersten Dreier.

Von Fabian Herzog

Nach dem Rückzug der Eintracht sind sie längst die unangefochtene Nummer eins der Stadt, durch das 3:0 (0:0) beim HSV Langenfeld haben die Landesliga-Fußballerinnen des TSV auch die Kräfteverhältnisse im Kreis Solingen unmissverständlich unterstrichen. René Langers Mannschaft ist in diesem Ranking ebenfalls top und durch den Auswärtserfolg nun endgültig in der fünfthöchsten deutschen Spielklasse angekommen. „Der Sieg war richtig wichtig“, bilanziert der Trainer, dessen Team nach dem Aufstieg nur einen Punkt aus zwei Spielen geholt hatte.

Nun also der erste Dreier, nach dem es in Durchgang eins nicht zwingend ausgesehen hatte. Da war dem TSV, der noch bis Anfang Dezember auf Neuzugang Marie Zäh verzichten muss, die Verunsicherung anzumerken. „Da waren wir wirklich nicht besser als der HSV“, gibt Langer zu. Das änderte sich aber direkt nach dem Seitenwechsel, als Lisa Bialuch den Knoten mit dem 1:0 löste (48.). Die Kapitänin krönte damit eine fantastische Leistung. „Das war der Hammer“, schwärmt der Trainer. „Und einer Spielführerin mehr als würdig.“ Die weiteren Treffer der nun klar dominierenden Solingerinnen erzielten Alina Scheben (61.) und Veronika Reindl (90.).

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Angeschlagener BHC gibt Führung aus der Hand
Angeschlagener BHC gibt Führung aus der Hand
Angeschlagener BHC gibt Führung aus der Hand
Serienmeister Birkenweiher zieht einen Schlussstrich
Serienmeister Birkenweiher zieht einen Schlussstrich
Serienmeister Birkenweiher zieht einen Schlussstrich
SLC: Mitgliederrekord sorgt für gute Stimmung
SLC: Mitgliederrekord sorgt für gute Stimmung
SLC: Mitgliederrekord sorgt für gute Stimmung
STC-Herren bleiben in der 3. Liga
STC-Herren bleiben in der 3. Liga
STC-Herren bleiben in der 3. Liga

Kommentare