Reitsport

Trotz der Hitze löst der Jagenberg-Mix bereits viel Freude aus

Paulina Holzknecht mit Entertainer Win T – das Jagenberger Parade-Duo landete bei der hochklassigen Dressurprüfung S*** auf dem zweiten Platz.
+
Paulina Holzknecht (hier auf Felino) landete mit Parade-Pferd Entertainer Win T bei der hochklassigen Dressurprüfung S*** auf dem zweiten Platz.

An der Burger Landstraße hat das 2. Solinger Reitsportfestival begonnen und hält bis Sonntag ein riesiges Programm bereit.

Von Jutta Schreiber-Lenz

7,4 Punkte kassierte Paulina Holzknecht am Donnerstagvormittag mit ihrem jungen Wallach „Felino 62“. Neben ihrer Teilnahme am Mittag an der S***- Prüfung mit ihrem neuen Grand-Prix-Pferd „Entertainer Win T“ hatte die 24-Jährige es sich nicht nehmen lassen, beim zweiten Reitsportfestival auf der eigenen Anlage auch in der L-Klasse zu starten. Zum zweiten Mal lädt der Verein zu dieser großrahmigen Veranstaltung ein, um sich in Solingen und der Umgebung zu präsentieren und sportliche Wettkämpfe mit einem „Tag der offenen Tür“ für alle Interessierten zu kombinieren. Waren im vergangenen Jahr noch diverse Corona-Regeln zu beachten, konnte das Organisationsteam die dort nicht mehr nötige Planungsenergie in andere Dinge setzen. „Zum Beispiel haben wir nun neben den Verkehrskadetten externe Helfer für die ausgewiesenen Parkplätze auf den Weiden“, sagte Katja Herrguth.

Die Anzahl der Zuschauer war am Donnerstagvormittag erwartungsgemäß überschaubar. Begleiter, Fachleute und Dressur-Experten, die die auf dem Sand-Viereck gezeigten Diagonalen, Schrittwechsel und Tempi-Wechsel begutachteten, suchten dafür bei Sahara-Hitze Schatten.

„Wegen des hitzigen Wetters haben wir leider diverse Rückzieher bei den Meldungen“, sagte Herrguth mit einer Mischung aus Bedauern und großem Verständnis für diese Entscheidungen. „Am frühen Morgen war es für Reiter und Pferd noch okay, und auch gegen Abend wird es das wieder sein. Dazwischen ist die Sonne wirklich brutal.“

Gute Vorzeichen also für das erste Freitagabend-Highlight, das „St. Georg-Special“ unter Flutlicht, die Springprüfungen Klasse M* und S* am Samstag und Sonntag sowie das sich anschließende lockere „Jump & Run“.

Trotz Hitze freue sich das Gut Jagenberg also sehr auf das Turnier-Wochenende, betonte Herrguth – und die spürbar gute Laune an allen Snack- und Aussteller-Ständen unterstrich diesen Satz. Wieder am Start sind Anbieter für Pferde-Pflege-Produkte, Kleidung oder besondere Therapien, die auf einem Areal neben dem aufgestellten Festzelt einen kleinen, beschaulichen „Marktplatz“ bieten.

Nicht nur Lautsprecher-Ansagen führen die Gäste durch das Turnier. Auf einem großen, gut einsehbaren Bildschirm wird der jeweilige aktuelle Teilnehmer mit seinem Pferd angezeigt. Hier kann man auch das erzielte Prüfungsergebnis ablesen. Für Stimmung und Atmosphäre sorgen die musikalische Untermalung sowie in den Abendstunden eine passende Beleuchtung.

Das sportliche Programm mit Zeiteinteilung liegt nicht nur auf Flyern an verschieden Stellen der Anlage aus, sondern ist ebenso wie die Ergebnisse auch jederzeit online:

gut-jagenberg.de

equi-score.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

A-Jugend des SV weiter mit Maximalausbeute
A-Jugend des SV weiter mit Maximalausbeute
BHC will in neuer Spielstätte zu alter Stärke finden
BHC will in neuer Spielstätte zu alter Stärke finden
BHC will in neuer Spielstätte zu alter Stärke finden
FCM: Mit Herzblut zur Nummer eins
FCM: Mit Herzblut zur Nummer eins
FCM: Mit Herzblut zur Nummer eins
Balaj und die Talente geben 03 die Hand
Balaj und die Talente geben 03 die Hand
Balaj und die Talente geben 03 die Hand

Kommentare