Fußball

Trotz Aderlass: Post SV kämpft mit Willen um die Klasse

Rocco Deriko (vorne) und Maurice Ströker wollen mit der Post die Klasse halten.
+
Rocco Deriko (vorne) und Maurice Ströker wollen mit der Post die Klasse halten.

Rund um den Fußball-A-Kreisligisten von der Ritterstraße hat sich im Sommer eine Menge getan

Von Timo Lemmer

Eines muss man dem Post SV Solingen lassen: So schwer es in den vergangenen Spielzeiten oft war, so knapp der Klassenerhalt auf Rang 14 oder 15 teilweise nur gelang – das Ziel Nicht-Abstieg wurde stets erreicht. Daraus ziehen die Verantwortlichen auch vor der anstehenden Spielzeit Mut und Zuversicht, obwohl Leistungsträger wie Dennis Fax (schon im Winter zur TG Burg) oder nun Niklas Simons und Christopher Birkendahl (beide BV Gräfrath) den personellen Aderlass der letzten Jahre noch einmal dramatisch verschärft haben. „Überhaupt habe ich mich gewundert“, sagt Seniorenobmann Tim Rheindorf, „wie heftig in dieser Saison um Spieler geworben wurde. Selbst um unsere Ersatzspieler. Ich dachte eigentlich, dass in Zeiten von Corona alles etwas ruhiger abläuft, aber stattdessen habe ich so viele Gespräche geführt, wie ich es in 30 Jahren Fußball-Tätigkeit noch nicht erlebt habe.“

Auf der Gegenseite sind aber auch zahlreiche Spieler hinzugestoßen, wie der neue Sportdirektor Kai Möthe betont. Keeper Rouven Klein, Ben Decker, Marcin Will, Tim Droste, Marvin Cestnik, Jordi Campos, Alex Kuska, Felix Hucklenbroich und Marcel Jackisch haben dabei zum Großteil eine Post-Vergangenheit oder kommen aus der eigenen Zweiten. Ob die jungen neuen Spieler die Lücken schließen können, bleibt abzuwarten. Rheindorf ist optimistisch: „Uns steht eine schwere Saison bevor, aber wir haben tolle Neuzugänge. Da sind echte Typen dabei.“

Jürgen Heuschkel übernimmt das Training der Torhüter und scoutet

Personalien im Team-Umfeld sollen zudem für einen Aufschwung sorgen. Das Trainer-Duo Maurice Ströker und Rocco Deriko bleibt an Bord, mit Torwarttrainer Jürgen Heuschkel sowie Sportdirektor Möthe gibt es aber Verstärkung. Möthe ist nah am Team, und Heuschkel wird von Rheindorf als „Top-Jugendtrainer“ gepriesen: „Daran mangelt es in Solingen besonders.“

Heuschkel soll damit neben der Torwart-Schulung auch bei der Suche nach Zugängen seine Expertise einbringen. Und Möthe sagt: „Unser Ziel ist es ganz klar, nicht abzusteigen. Das geht mit der jungen Truppe nur, wenn wir Willen, Kampf und Einstellung die Waagschale werfen.“ In den vergangenen Jahren ist das jeweils geglückt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Jamal Naji übernimmt die Löwen 2022
Jamal Naji übernimmt die Löwen 2022
Jamal Naji übernimmt die Löwen 2022
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
Leif Deinet glänzt auch ohne Bronzemedaille
Leif Deinet glänzt auch ohne Bronzemedaille
Leif Deinet glänzt auch ohne Bronzemedaille
OTV-Turnerinnen grüßen anspruchsvoll
OTV-Turnerinnen grüßen anspruchsvoll
OTV-Turnerinnen grüßen anspruchsvoll

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare