Fußball

Torjägerin Alina Scheben fordert ihren Vereinskollegen heraus

-
+
-

ST-Fußball-Tipp-Duell

Von Moritz Jonas

Brian Mitchell ist es erstmals gelungen, seinen Status als Tipp-Champion zu bestätigen. Beim Aufeinandertreffen mit 03-Mittelfeldmann Bojan Blazic erarbeitete sich der TSV-Stürmer einen knappen 8:6-Vorsprung. Mit einem Sieg im Heimspiel gegen den TSV Dhünn (0:0) wurde es allerdings nichts. obwohl Mitchell selbst gute Möglichkeiten hatte. Vielleicht kann er sich noch Abschluss-Tipps bei seiner Vereins- und Stürmerkollegin Alina Scheben holen. Sie ist zugleich auch Mitchells neue Gegnerin.

Zumindest bei der Zahl der Treffer hat Scheben die Nase deutlich vorne. Zum 2:1-Sieg ihrer TSV-Frauen beim FSV Hilden steuerte sie bereits ihren 22. Saisontreffer im achten Spiel bei. Eine Trefferquote, bei der sogar Profis vor Neid erblassen würden. Für Scheben ist die Erklärung für diesen Torreigen eine ganz einfache: „Ich versuche, mir nie Druck zu machen, sondern einfach Spaß am Spiel zu haben.“ Unter anderem schnürte die 20-Jährige bereits drei Viererpacks und zwei Hattricks. Es wirkt fast so, als sei sie der Bezirksliga etwas entwachsen, denn auch in der letzten, unterbrochenen Spielzeit hatte Scheben nach sechs Spielen bereits zwölf Tore auf dem Konto. Die Wermelskirchenerin sieht dies selbst etwas anders. „Ich habe eben das Glück, bei einer Mannschaft zu spielen, die oben dabei ist“, gibt sie sich bescheiden. Fußballerisch stünden ihre Mannschaftskolleginnen ihr aber in nichts nach.

Dennoch, der Wunsch in der Landesliga aufzulaufen, ist auch bei der Lehramtsstudentin für Französisch und Pädagogik vorhanden, aber eben nur mit ihrem TSV. „Höher zu spielen ist schon mein Anspruch, aber dann möchte ich es auch sportlich mit dieser Mannschaft schaffen“, sagt Scheben. Aktuell belegen die TSV-Frauen in der Bezirksliga den dritten Platz, mit einem Punkt Rückstand auf die Spitzenreiterinnen vom OSV Meerbusch. Auch TSV-Trainer René Langer ist voll des Lobes für seine junge Goalgetterin: „Alina spielt trotz ihres Alters eine wichtige Rolle und ist die herausragende Stürmerin in der Liga. Ihre Fähigkeiten werden dabei nicht nur durch die Zahlen belegt, sondern sind in jedem Spiel und Training deutlich erkennbar. Ein Fest für jeden Trainer.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wald setzt auf modernen Fußball
Wald setzt auf modernen Fußball
Wald setzt auf modernen Fußball
TSV-Frauen eine Runde weiter
TSV-Frauen eine Runde weiter
VfB II setzt auf geballte Routine
VfB II setzt auf geballte Routine
VfB II setzt auf geballte Routine
Krebs-Stiftung unterstützt diesmal alle
Krebs-Stiftung unterstützt diesmal alle
Krebs-Stiftung unterstützt diesmal alle

Kommentare