Handball

Tobias Nippes liegt einsam an der Spitze

Tobias Nippes verfügt über einen knallharten und präzisen Wurf. Foto: Andreas Horn
+
Tobias Nippes verfügt über einen knallharten und präzisen Wurf.

Torjäger im Amateurhandball: Bezirksliga-Ass Gary Hines hat den besten Schnitt.

Von Lutz Clauberg

Solingens bislang bester Torjäger der Spielzeit 2021/22 ist Tobias Nippes. Der 25 Jahre alte Bankkaufmann führt die Liste mit großem Vorsprung an. In elf Partien lochte der Rückraum-Allrounder vom Solinger Turnerbund satte 85 Mal ein. Insgesamt stehen für das ganze Team 290 Treffer zu Buche – somit erzielte Nippes fast 30 Prozent aller STB-Tore. Den Sprung in die Top 20 schaffte mit Allrounder Lucas Wieczorek ein weiterer bewährter Akteur des Verbandsliga-Neunten, während Matthias Ley mit exakt 40 Feldtoren hauchdünn scheiterte.

Joana Guggenmos ist die erfolgreichste Frau in der aktuellen Torjägerliste.

Mit einem Trio ist der TSV Aufderhöhe II vertreten. Alleine die Tatsache, dass jahrelang insbesondere auf Ruben Heinrichsdorff, aber auch auf Maurice Haarmann als Torhüter mehr als nur Verlass war, ist schon ein Phänomen. Heinrichsdorff macht inzwischen im Rückraum einen tollen Job, Haarmann als Kreisläufer. Beide könnten jederzeit zwischen die Pfosten gehen, wenn Bedarf bestünde. Allerdings stehen Trainer Andreas Brüser gleich drei Keeper zur Verfügung. Der dritte im Bunde des Landesliga-Spitzenreiters, der auch in der Oberliga jahrelang überragende Spielmacher Alexander Jentzsch, war beim TSV eigentlich immer schon ein Garant für reichlich Tore.

Joana Guggenmos ist die erfolgreichste Frau

Als Schütze vom Dienst gilt auch Peter Kolb vom Landesligisten WMTV, der aber – selten genug – intern hinter Tobias Monheimius rangiert. Der WMTV ist darüber hinaus mit der bewährten Verbandsliga-Torjägerin Joana Guggenmos und Nina Patzwahl vertreten. Guggenmos verdrängt somit sogar als beste Frau die bis zum Sommer 2021 beim TVB Wuppertal in der 2. Liga äußerst erfolgreiche und beim Oberliga-Primus Bergischen HC ausgesprochen mannschaftsdienlich agierende Ramona Ruthenbeck. Viertbeste Frau hinter der immer besser in Form kommenden Sina Meyer vom BHC ist die zweitjüngste in der Top-Liste: Melis Taymaz vom HSV Solingen-Gräfrath II (Oberliga) ist 18 Jahre alt. Jünger im gesamten Klassement ist nur Linkshänder-Talent Jannik Esser, Newcomer vom Landesligisten Bergischen HC III mit 17 Lenzen. Esser spielte zuletzt auch einige Male mit in der A-Jugend-Bundesliga, nachdem dort diverse Stammkräfte verletzungsbedingt nicht zur Verfügung standen. Auch dort traf er zuverlässig.

Die größte Erfahrung weist der US-amerikanische Nationalspieler Gary Hines vom Bezirksliga-Tabellenführer HSV Solingen-Gräfrath auf. Der als Ninja Warrior bundesweit bekannte Supersportler benötigte für seine 57 Treffer nur sechs Partien. Hines, 37 Jahre alt, stellte 2010 in der Bayernliga mit glatt 300 Toren eine fantastische Bestmarke auf und wechselte dann zum HSC Bad Neustadt in die 3. Liga. Auch dort traf er wie am Fließband. Dank seiner Klasse strebt der HSV den Sprung in die Landesliga an – die Meisterrunde beginnt am kommenden Wochenende.

Jonas Leppich vor Tobias Schmitz

Der Schnitt des zweiten Bezirksliga-Spielers in der Rangliste lässt sich ebenfalls sehen: Aaron Grothues traf bei sieben Einätzen für den Ohligser TV II nur einmal weniger als Gary Hines. Drei Talente des Oberliga-Spitzenreiters BHC II liegen nahezu gleichauf. An der Spitze hätte man eigentlich Linksaußen Tobias Schmitz auch aufgrund dessen Stärke im Gegenstoß erwartet, vorne liegt jedoch Kreisläufer Jonas Leppich. Eine starke Saison spielt der torgefährliche Mittelmann Aaron Exner. Bester Werfer des Liga-Konkurrenten TSV Aufderhöhe ist wie erwartet der pfeilschnelle Linksaußen Sebastian Pepke, nachdem Kevin Tobolski wegen seiner langen Verletzungspause nur ganz wenige Einätze zu verzeichnen hatte und offenbar noch Zeit benötigt, um wieder in Form zu kommen.

Top 20

Tobias Nippes 85,17 (Solinger TB)
Joana Guggenmos 68,27 (WMTV)
Ramona Ruthenbeck 65,10 (Bergischer HC)
Gary Hines 57,24 (HSV Solingen-Gräfrath)
Aaron Grothues 56,22 (Ohligser TV)
Ruben Heinrichsdorff 55 (TSV Aufderhöhe II)
Jannik Esser 51 (Bergischer HC III)
Sina Meyer 50,1 (Bergischer HC)
Alexander Jentzsch 49 (TSV Aufderhöhe II)
Melis Taymaz 49,10 (HSV Solingen-Gräfrath)
Lucas Wieczorek 48,1 (Solinger TB)
Maurice Haarmann 48,11 (TSV Aufderhöhe III)
Tobias Monheimius 48 (WMTV)
Jonas Leppich 46 (Bergischer HC II)
Sebastian Pepke 42 (TSV Aufderhöhe)
Peter Kolb 42,1 (WMTV)
Nina Patzwahl 42,6 (WMTV)
Tobias Schmitz 42,14 (Bergischer HC II)
Aaron Exner 41 (Bergischer HC II)
Maike Prehn 41,15 (Bergischer HC)

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona und Sport – der Ritt auf der Rasierklinge
Corona und Sport – der Ritt auf der Rasierklinge
Corona und Sport – der Ritt auf der Rasierklinge
Zwölfter Sieg: HSV wieder auf Platz zwei
Zwölfter Sieg: HSV wieder auf Platz zwei
Zwölfter Sieg: HSV wieder auf Platz zwei
Stange behauptet sich
Stange behauptet sich
Gräfrath ist wieder Erster
Gräfrath ist wieder Erster
Gräfrath ist wieder Erster

Kommentare