Tennis

Auch die TSG setzt pinkes Zeichen gegen Rassismus

-
+
Die TSG spielten in pinken T-Shirts.

Pink gegen Rassismus – unter diesem Motto setzte der Solinger Sportbund auch in diesem Jahr wieder ein Zeichen für Toleranz und gegen jegliche Form von Diskriminierung.

Die Tennis-Abteilung der TSG beteiligte sich erstmals mit einem Jugendturnier, an dem auch befreundete Mädchen und Jungen teilnehmen konnten. „Es gab nur Gewinner“, beschreibt Initiator Achim Böhm den nur rudimentär vorhanden Wettkampfgedanken. Viel wichtiger war es ihm, alle Kinder und Jugendliche für das Thema Rassismus zu sensibilisieren. In einer Ansprache vor dem ersten Ballwechsel erklärte Böhm, was sich hinter der Aktion verbirgt. Anschließend wurde in passenden T-Shirts, die vom Sportbund beigesteuert wurden, mit großem Spaß Tennis gespielt. Zum Abschluss gab´s noch eine Pizza im TSG-Restaurant La Vita. Achim Böhm: „Wir wollen die Aktion nächstes Jahr wiederholen.“ -fab-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare