Tennis

TCO ist für die Heimpremiere gerüstet

Mick Veldheer ist am Sonntag gesetzt.
+
Mick Veldheer ist am Sonntag gesetzt.

Zweiter Spieltag in der Tennis-Regionalliga.

Von Jürgen König

Solingen. Auf diesen Sonntag hat man beim TC Ohligs 1914 lange hingearbeitet – ein Heimspiel der Männer in der dritthöchsten deutschen Spielklasse. Um 11 Uhr erfolgt gegen den in Runde eins spielfreien Marienburger SC der erste Ballwechsel.

Sportlich konnte Jochen Hierl bislang noch nicht alles klären, so erweist sich die Qualifikation zu den French Open als störend. Der Argentinier Camilo Ugo Carabelli wird daran teilnehmen und wohl auf sein Engagement in Solingen – was auch ursprünglich so geplant war – verzichten müssen. Auch hinter dem Italiener Mattia Bellucci steht ein Fragezeichen. „Ansonsten wird die Mannschaft der Vorwoche spielen“, sagt Teammanager Hierl, der dem überzeugenden 7:2 in Hiltrup zu gerne den zweiten Sieg folgen lassen würde. Marienburg setzt bei seinen internationalen Kräften ähnlich wie der in Troisdorf startende Solinger TC 02 auf die französische Karte.

Gerüstet ist der TCO sportlich allemal, und auch was die Ausrichtung der Partie angeht. Vom Profi bis zu den Ballkindern wird es ein einheitliches blau-gelbes Bild geben. Die ansässige Gastronomie sorgt fürs Catering, mit den Mitgliedern und Anwohnern der Kiefernstraße hat man das Gespräch gesucht. „Wir rechnen mit einem großen Andrang“, erklärt Tim Ehlenbeck, seit 2013 Vorsitzender des rund 300 Mitglieder starken Vereins.

Nachschlag von der„Modernen Sportstätte“

Zur Trumpfkarte soll am Sonntag und überhaupt die Anlage gereichen, wo etliche Maßnahmen umgesetzt wurden, zum Beispiel in Form einer kleinen Tribüne direkt am hinteren Platz. Der großflächige Umbau der Terrasse, Barrierefreiheit und ein Multifunktionsplatz wurden im Rahmen des Landes-Förderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ erlangt. Und da gab es jetzt noch mal einen Nachschlag. Gefördert wird die Modernisierung der Heizungsanlage in Höhe von 56 320 Euro.

Die Finanzen spielen natürlich auch bei der ersten Mannschaft eine große Rolle, schließlich betrug der Etat schon in der letztjährigen Aufstiegssaison 40 000 Euro. In dieser Spielzeit sei er etwas höher, sagt Jochen Hierl, über den die Verträge mit den Spielern laufen und so ein Risiko für den Verein ausgeschlossen werden kann. Als tragende Säule des Sponsorings wird Forst Technologie mit Michael Kölker angegeben. Viele Weichen sind also gestellt – für die Drittliga-Premiere, aber im Sinne der angestrebten Kontinuität auch weit darüber hinaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Beide Teams sind eine Antwort schuldig
Beide Teams sind eine Antwort schuldig
Beide Teams sind eine Antwort schuldig
Gegner MTV Heide spielt um den Klassenerhalt
Gegner MTV Heide spielt um den Klassenerhalt
Gegner MTV Heide spielt um den Klassenerhalt
Vor dem Pokalfinale: Kevin Kampl über RB Leipzig, das Finale und seine Heimat Solingen
Vor dem Pokalfinale: Kevin Kampl über RB Leipzig, das Finale und seine Heimat Solingen
Vor dem Pokalfinale: Kevin Kampl über RB Leipzig, das Finale und seine Heimat Solingen
DV gegen 03: Showdown, Spitzenspiel und Derby
DV gegen 03: Showdown, Spitzenspiel und Derby

Kommentare