Frauen-Fußball

SV Eintracht lässt zu viel liegen

Niederrheinliga: SV Eintracht gegen DJK Tusa Düsseldorf.

Solingen. -jg- Das erste frühe und späte finale Tor erzielten die Fußballerinnen des SV Eintracht, Jubel gab es aber bei DJK Tusa Düsseldorf – die Gäste aus der Landeshauptstadt entführten mit einem 3:2 (2:1)-Sieg die drei Punkte von der Zietenstraße.

„Es war mehr drin, aber wir waren im Gegensatz zum Gegner im Abschluss nicht effektiv genug“, sagte Jasmin Weide, die in der 57. Minute ins Tor musste und kurz darauf nicht glücklich aussah. Trotz des 1:3 gab die Eintracht nie auf, hatte Pech mit einem Schuss an die Unterkante der Latte. So blieb es bei den Treffern von Julia Nowack und Ann-Kristin Flor.

Eintracht: Cramer (57. Barnat); Rodoviti, Clasen, Nowack, Tkacik (86. Inan), Mainka, Weide, Likus, Crevaux, Martins, Flor

Tore: 1:0 (13.) Nowack, 1:1 (38.), 1:2 (42.), 1:3 (58.), 2:3 (90.+2) Flor

Fußball-Bezirksliga Männer: Schürg und Mitchell sind in Torlaune

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sahin: „Hier hat sich vieles geändert“
Sahin: „Hier hat sich vieles geändert“
Sahin: „Hier hat sich vieles geändert“
2G-Regel fordert Solinger Vereine
2G-Regel fordert Solinger Vereine
2G-Regel fordert Solinger Vereine
Heiße Nadel sorgt für Hektik und Unsicherheit
Heiße Nadel sorgt für Hektik und Unsicherheit
Heiße Nadel sorgt für Hektik und Unsicherheit

Kommentare