Fußball

SV-Reserve hält sich als einzige Solinger Mannschaft schadlos

Antony Frassanito (r.), Luca Mangia (M.) und Fesal Qrmesh bejubelten den nächsten Dreier mit der SV-Zweiten.
+
Antony Frassanito (r.), Luca Mangia (M.) und Fesal Qrmesh bejubelten den nächsten Dreier mit der SV-Zweiten.

Gleich drei Solinger Stadtderbys hielt der zweite Spieltag in der Kreisliga A bereit – und trotzdem hat nur ein Team aus der Klingenstadt einen Dreier eingefahren.

Von Thomas Rademacher

SV Solingen II – 1. FC Solingen 2:1 (1:0). Die SV-Reserve ist durch den Erfolg gegen den 1. FC das einzige Solinger Team ohne Punktverlust. „Wir hätten uns aber nicht beschweren dürfen, wenn wir zum Schluss noch den Ausgleich kassieren“, sagte Trainer Daniel Kunze. Seine Mannschaft führte durch Treffer von Luca Mangia und Alexander Malanda 2:0, tat sich nach einer Gelb-Roten Karte gegen Louis Krahn (1. FC) aber extrem schwer. „Wir haben den Gegner zu zehnt an die Wand gespielt“, meinte FC-Coach Sebastiano Spinella. „Nur Tore haben wir nicht genug geschossen.“

Gianni Apruzzese versenkte einen Elfmeter, alle anderen Gelegenheiten verpufften. Spinella: „Ich sehe aber eine Verbesserung und bin überzeugt, dass wir auch bald Ergebnisse haben.“ Sein Gegenüber, Kunze, freute sich über den „letztlich glücklichen Sieg“ und verabschiedete Marius Dittmann. Der Mittelstürmer geht für ein Jahr nach Kanada.

DV Solingen II – Dersimspor Solingen 2:2 (1:1). Zu zehnt brachte Dersimspor die Partie bei der DV-Reserve zu Ende. Eine halbe Stunde vor Schluss hatte Torhüter German Leis die Rote Karte gesehen, nachdem er bei einer Abwehraktion den Gegenspieler getroffen hatte. Die Entscheidung fand Philipp Waack hart, doch der Trainer lobte, wie sehr sein Team danach in Unterzahl auf die Zähne gebissen habe. Feldspieler Mateusz Jurczak – er half im Tor aus – rettete das 2:2 noch mit einer starken Parade.

Zuvor war Dersimspor durch Antonio Ranca und Marvin Hüsgen zwei Mal in Führung gegangen, DV glich jeweils durch Orkun Bal aus. „Gerade das 2:2 war ärgerlich, weil Said El-Youzghi unmittelbar zuvor eine Großchance für uns vergeben hatte“, haderte Waack.

1. Spvg. Wald 03 II – TSV Solingen II 1:1 (0:0). Die Punkte teilten sich auch die Walder und Aufderhöher Reserven. Benjamin Grzibek brachte die Gäste früh in Front, Enis Celik besorgte schon in der 22. Minute den Ausgleich. Alle weiteren Bemühungen waren nicht von Erfolg gekrönt. „85 Minuten war die Punkteteilung in Ordnung“, sagte TSV-Coach Marvin Spatz. „Dann haben wir noch Chancen durch Angelo Vedruccio und Dominik Brylka vergeben. Deshalb fühlt es sich nicht so gut an.“ Nach dem Schlusspfiff kassierte Dominik Kotschwar noch die Gelb-Rote Karte. Er soll etwas gesagt haben, gehört habe es laut Spatz keiner.

SC Reusrath II – TG Burg 5:0 (2:0). Zweites Spiel, zweite Niederlage: Die TG Burg ist beim SC Reurath II mit 0:5 unter die Räder gekommen. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit kassierten die Gäste das 0:2, womit die Entscheidung bereits gefallen war.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Solinger Favoriten setzen sich durch
Solinger Favoriten setzen sich durch
Solinger Favoriten setzen sich durch
STC-Herren bleiben in der 3. Liga
STC-Herren bleiben in der 3. Liga
STC-Herren bleiben in der 3. Liga
Luca Mangia möchte noch mal mit seinem Bruder spielen
Luca Mangia möchte noch mal mit seinem Bruder spielen
Luca Mangia möchte noch mal mit seinem Bruder spielen
Serienmeister Birkenweiher zieht einen Schlussstrich
Serienmeister Birkenweiher zieht einen Schlussstrich
Serienmeister Birkenweiher zieht einen Schlussstrich

Kommentare