Badminton

STC hofft auf mehr Spielglück

Nur eine Woche nach einem Doppelspieltag mit zwei unglücklich verlaufenen Heimspielen muss Badminton-Zweitligist STC Blau-Weiß Solingen dieses Wochenende erneut zweimal ran.

Am Samstag (14 Uhr) treten die Mannschaft bei der SG VfB/SC Peine an – einen Tag später zur gleichen Uhrzeit geht es in Hagen beim BC Hohenlimburg weiter.

Nach dem Rückzug der eigentlich bezwungenen Reserve des TSV Trittau und den beiden punktlosen Spielen vom Wochenende sind die Blau-Weißen mit einem Sieg aus fünf Partien auf Platz neun der Tabelle abgerutscht und hoffen nun auf mehr Spielglück und einen neuerlichen Umschwung. Die beiden Gegner sind nicht zu unterschätzen, stehen sie inzwischen auf Rang vier (Hohenlimburg) beziehungsweise sechs. Aus STC-Sicht wäre wichtig, dass Spitzenspieler und Mannschaftsführer Niklas Niemczyk wieder voll an Bord ist, der zuletzt nach einer leichten Zerrung nur im Doppel antreten konnte. Niels Kock wird aus Krankheitsgründen voraussichtlich nicht zur Verfügung stehen. -db-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sahin: „Hier hat sich vieles geändert“
Sahin: „Hier hat sich vieles geändert“
Sahin: „Hier hat sich vieles geändert“
2G-Regel fordert Solinger Vereine
2G-Regel fordert Solinger Vereine
2G-Regel fordert Solinger Vereine
Heiße Nadel sorgt für Hektik und Unsicherheit
Heiße Nadel sorgt für Hektik und Unsicherheit
Heiße Nadel sorgt für Hektik und Unsicherheit

Kommentare