Tennis

STC-Herren haben die Niederrheinliga im Blick

Joshua Kehren gehört zu den Stammkräften der STC-Ersten und hat mit dieser die Niederrheinliga im Visier.
+
Joshua Kehren gehört zu den Stammkräften der STC-Ersten und hat mit dieser die Niederrheinliga im Visier.

Der Überblick über das aktuelle Tennis-Geschehen.

Von Jürgen König

Solingen. Plötzlich sind die Herren des Solinger TC der Favorit auf den Aufstieg in die Niederrheinliga. Nach vier von sechs Begegnungen in der 1. Verbandsliga führt das Team von Karsten Saniter die Tabelle mit 7:1-Punkten an. Einen Erfolg über den abstiegsgefährdeten Viersener THC am 4. Februar (17 Uhr) vorausgesetzt, kommt es am 11. Februar (14 Uhr) an der Widderter Straße zum Endspiel. Dann wird der TC Kaiserswerth (6:2) zu Gast sein.

Der wegweisende 4:2-Erfolg bei Bayer Wuppertal II gelang auch ohne Moritz Poswiat, dessen Spitzen-Einzel und Doppel kampflos an den Gastgeber ging. Der Rest aber wurde zur Beute des STC. Joshua Kehren (6:1, 4:6, 10:2), Ferdinand Spickhoff (6:2, 6:0), Alexander Maschke (6:4, 6:4) und Kehren/Spickhoff (6:2, 6:4) gewannen. „Das sieht jetzt gut aus“, sagt Coach Saniter, der zudem für die Besetzung der Spitzenposition im Drittliga-Sommer ein Happy End in Aussicht stellte. Spickhoff und Maschke wirkten tags zuvor auch in der Zweiten mit, die durch das 5:1 gegen Bayer Wuppertal III verlustpunktfreier Bezirksliga-Spitzenreiter sind. Nico Mertens und Alexander Kirschbaum trugen ebenfalls dazu bei.

Das aktuell klassenhöchste Team des STC stellen die Damen 30, die am 11. Februar (14 Uhr) gegen den Kahlenberger HTC ihr Punktekonto (4:2) ausbauen wollen. Bei Rot-Weiß Düsseldorf gab es zuletzt eine 2:4-Niederlage – Annika Bruchhaus (6:2, 6:4) siegte im Einzel und Doppel an der Seite von Christina Bröcker (6:3, 1:6, 10:8). Pech hatte an Position eins Anika Kurt, die mit 6:3, 0:6, 9:11 unterlag.

Ihre zweite 0:6-Niederlage mussten derweil die Herren 60 des STC in der 1. Verbandsliga gegen den TC Raffelberg einstecken.

Doppelt ist Rot-Weiß Ohligs in der 2. Verbandsliga vertreten. Während die Herren 30 mit 1:5 gegen Heißen Mülheim unterlagen, holten die Damen 30 mit dem 3:3 bei Blau-Schwarz Düsseldorf ihren zweiten Punkt. Dina Kunze (6:4, 6:2), Kathrin Brosch (6:3, 6:3) und Kunze/Angelina Giebisch (7:6, 6:3) sorgten für die Matchgewinne des Vorletzten aus dem Lochbachtal.

Auf Bezirksliga-Kurs befinden sich die Herren 40 des Merscheider TV. Der 5:1-Erfolg über Grün-Weiß Elberfeld war schon nach den Einzeln (4:0) in trockenen Tüchern. Benjamin Schmalzhaf, Thomas Hoppe, Stefan Hintz, Sascha Böhm und Torsten Halling/Henrik Holzapfel punkteten.

Zwei glatte Siege vermeldete der Turnerbund. So setzten sich die Herren in der Bezirksklasse A mit 5:1 bei Rot-Weiß Remscheid durch und sind nun Zweiter. Tim Pütz, Alex Baller, Vincent Vetter, T. Pütz/Baller und Ben Pütz/Vetter gewannen. Alle sechs Matches gingen bei den gleichklassigen Herren 30 gegen Weiss-Blau Bemberg an den STB: Philip Pohlhaus, Alexander Röhrich, Stefan Schlömer, Michael Siebert, Pohlhaus/Schlömer und Röhrich/Siebert sorgten für das 6:0, das etwas Luft im Abstiegskampf bedeutet.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die Blicke gehen fast komplett in untere Regionen
Die Blicke gehen fast komplett in untere Regionen
Die Blicke gehen fast komplett in untere Regionen
Spektakuläre Tore sind mit Jule Polsz garantiert
Spektakuläre Tore sind mit Jule Polsz garantiert
Spektakuläre Tore sind mit Jule Polsz garantiert
Katrin Dültgen ist Ehrenamtlerin des Monats in NRW
Katrin Dültgen ist Ehrenamtlerin des Monats in NRW
Katrin Dültgen ist Ehrenamtlerin des Monats in NRW
BHC-Jugendarbeit bringt Zertifikat
BHC-Jugendarbeit bringt Zertifikat
BHC-Jugendarbeit bringt Zertifikat

Kommentare