Tennis

STC-Herren empfangen den Primus

Tennis
+
Auch die Damen 30 greifen wieder ins Geschehen ein.

Mit einer bei 3:1-Punkten guten Ausgangsposition gehen die Herren des STC in Teil zwei der Saison.

Vor Weihnachten war dem Erst-Verbandsligisten ein 3:3 bei Schwarz-Weiß Essen gelungen: Ferdinand Spickhoff, Nico Mertens und Joshua Kehren/Mertens hatten die Punkte jeweils in zwei Sätzen geholt. Jetzt kommt der verlustpunktfreie Spitzenreiter Gladbacher HTC II an die Widderter Straße – Spielbeginn dort ist am Samstag um 14 Uhr.

„In Essen hätte ich gerne gewonnen, aber das Ergebnis ging schon in Ordnung“, sagt Karsten Saniter, der ein Team erwartet, das sehr stark antreten könne. Zu seiner eigenen Aufstellung wollte sich der Coach noch nicht äußern, aufgrund akuter Krankheitsprobleme laufe es auf kurzfristige Entscheidungen bezüglich der STC-Formation hinaus.

Zeitgleich zu den Herren greifen die Damen 30 wieder ins Geschehen ein – der Niederrheinligist tritt beim Tabellennachbarn RW Düsseldorf an. Und die Herren 60 erwarten auf heimischer Anlage am Samstagnachmittag den TC Raffelberg in der 1. Verbandsliga.

Auch andere Clubs nehmen in Kürze wieder den Spielbetrieb auf, die Herren 40 des Merscheider TV haben noch drei Partien in der Bezirksklasse A vor sich. Beim Spitzenreiter Unterbarmer TC gab es ein 3:3, für das Sascha Böhm, Henrik Holzapfel (10:6 im Champions-Tiebreak) und Rüdiger Werk/Torsten Halling sorgten. Noch besser lief es bei den Herren 30 des MTV, die sich mit 4:2 gegen GW Lennep III durchsetzten. Die Solinger sind damit auf Augenhöhe mit GW Heiligenhaus (beide 6:0-Punkte). Jonas Reckermann (10:7 im dritten Satz), Thorsten Zickel, Reckermann/Tobias Tullius und Jan Frellstedt/Axel Burkhardt (10:2) gewannen ihre Matches. -jg-

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der souveräne HSV geht einen Schritt weiter
Der souveräne HSV geht einen Schritt weiter
Der souveräne HSV geht einen Schritt weiter
Tor- und Fehlerfestival beim 36:36
Tor- und Fehlerfestival beim 36:36
Tor- und Fehlerfestival beim 36:36
Rettung mit dem Defibrillator beeindruckt sogar eine Ärztin
Rettung mit dem Defibrillator beeindruckt sogar eine Ärztin
Rettung mit dem Defibrillator beeindruckt sogar eine Ärztin
Volleys peilen die Westdeutschen an
Volleys peilen die Westdeutschen an
Volleys peilen die Westdeutschen an

Kommentare