Badminton

STC Blau-Weiß schickt sechs Spieler zur DM

Die besten Spieler Deutschlands sind dabei.

Kurz vor Beginn der Corona-Pandemie feierte Niklas Niemczyk den bisher größten Erfolg seiner sportlichen Karriere. Der Badmintonspieler des STC Blau-Weiß Solingen holte Bronze bei der Deutschen Meisterschaft. Eine solche Außenseiterchance hat der Sportler in der kommenden Woche erneut, wenn vom 27. bis 31. Juli die DM in Bielefeld auf dem Programm steht. Insgesamt zwölf Starter schickt der STC ins Rennen.

Topspieler Niemczyk tritt im Einzel, Doppel und Mixed an. Dasselbe gilt für Steffen Becker und Markus Hennes. Kevin Dang ist im Einzel und Doppel dabei, Niels Kock im Doppel und Mixed. Niclas Lohau wird nur im Doppel an der Seite von Niklas Niemczyk zu sehen sein.

Neben den sechs Herren ist der Solinger Verein auch bei den Damen in gleicher Stärke vertreten. Das erfolgreiche Bundesliga-Duo Annalena Diks und Alicia Molitor ist in allen drei Disziplinen gesetzt. Katja Brosch geht im Doppel und Mixed an den Start, Johanna Nöcker im Einzel und Doppel. Außerdem hoffen Natalie Koßmann und Pia Reinkens auf einen erfolgreichen Doppel-Wettkampf.

Keiner der STC-Starter ist Topfavorit, da die besten Spieler Deutschlands dabei sind. Einzüge ins Viertelfinale dürften aber realistisch sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Quintett vertritt Solingen glänzend
Quintett vertritt Solingen glänzend
Quintett vertritt Solingen glänzend
HSV 2 und BHC bald mit neuen Trainern
HSV 2 und BHC bald mit neuen Trainern
HSV 2 und BHC bald mit neuen Trainern
Tattoos bei Profisportlern: Oberkörper ist noch in Arbeit
Tattoos bei Profisportlern: Oberkörper ist noch in Arbeit
Tattoos bei Profisportlern: Oberkörper ist noch in Arbeit

Kommentare