Tennis

STC benötigt zum Finale ein Erfolgserlebnis

Benjamin Loccisano biss sich in seinem Einzel zum Sieg nach drei Sätzen durch, sein STC ging leer aus.
+
Benjamin Loccisano biss sich in seinem Einzel zum Sieg nach drei Sätzen durch, sein STC ging leer aus.

In der Tennis-Regionalliga hat es den TC Ohligs beim 3:6 erstmals erwischt, Widdert unterliegt 2:7.

Von Jürgen König

Der Feiertag hielt den vierten Spieltag in der Regionalliga der Herren bereit und aus Solinger Sicht erstmalig eine doppelte Niederlage. Während das 3:6 des TC Ohligs beim Gruppen-Spitzenreiter TSC Hansa Dortmund keine Auswirkungen auf das Erreichen der Aufstiegsrunde hat, muss der STC aufgrund des 2:7 gegen Blau-Weiß Halle, Tabellenführer der anderen Gruppe, bangen. Es droht sogar der direkte Abstieg, falls man am Sonntag (11 Uhr, Widderter Straße) gegen den RTHC Bayer Leverkusen erneut unterlegen sein würde. Der TCO hat seine vier Paarungen bereits absolviert und ist zum Finale spielfrei.

Wir sind auf einem guten Weg.

Jochen Hierl, TCO-Teammanager
Jochen Hierl darf trotz der abschließenden Niederlage eine gelungene Gruppenphase verbuchen.

„Der Tag war toll und schmerzhaft Tag zugleich“, resümierte Karsten Saniter angesichts guter Stimmung auf der rege besuchten Anlage sowie der unglücklichen Niederlage. „Es war ein ganz enges Match“, bilanzierte der STC-Coach, dessen Mannschaft drei Champions-Tiebreaks abgeben musste. Mit dem zuletzt angeschlagenen Nico Mertens und Benjamin Loccisano, der den Wechsel von US-Hartplätzen auf Asche durchlebt, bewiesen zwei Akteure großes Durchsetzungsvermögen. Aufsteigende Tendenz zeigt nach den Knieproblemen Gero Kretschmer, der im Doppel mit Clement Tabur überzeugte und im Einzel weiterhin vermisst wird.

Den Saisonverlauf sieht Karsten Saniter realistisch: „Halle und Iserlohn sind herausragend besetzt, da kann man schnell in der Abstiegsrunde landen.“ Diese durch einen Sieg über Leverkusen erreichen soll das Aufgebot des Donnerstags inklusive einer Qualitätssteigerung. Für Romain Arneodo spielt Lilian Marmousez. Der STC kann in der zweiten Heimpartie also mit ihm und Clement Tabur auf seine französische Doppelspitze setzen und somit auf eine gute Ausgangsposition.

Hochzufrieden mit der Meisterschaft und trotz abschließender Niederlage auch mit der Partie im Ruhrgebiet war Jochen Hierl. „Von der Einstellung und allem anderen her gibt es nichts zu kritisieren“, freute sich der Teammanager des TC Ohligs, dass seine abgespeckte Formation der top aufgestellten Dortmunder Truppe das Wasser reichen konnte. Vier Slowenen, ein Italiener und ein Argentinier waren bei den Gastgebern im Einsatz. Thiago Agostin Tirante ist die Nummer 189 der Welt, fand jedoch im TCO-Italiener Mattia Bellucci seinen Meister – 6:3 und 6:2 hieß es für den 407. der Welt. „Das hat er großartig gemacht“, lobte Hierl.

Der Manager empfand das Ambiente in Dortmund im Gegensatz zu den Heimspielen an der Kiefernstraße als trostlos. Immerhin 20 Fans aus Ohligs bildeten die Überzahl, und weitaus mehr dürften am 11./12. Juni mit vor Ort sein. Dann steigt in Halle oder Iserlohn die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga. „Wir wollen mit voller Besetzung spielen und sind diesbezüglich auf einem guten Weg“, kann Jochen Hierl unter anderem auf seinen Argentinier Camilo Ugo Carabelli bauen, der durch seine vier Erfolge bei den French Open auf eine Platzierung in der Welt um die 130 vorstoßen dürfte.

Solinger TC: Clement Tabur 3:6, 6:3, 6:10; Simon Beaupain 3:6, 4:6; Romain Arneodo 3:6, 6:1, 5:10; Moritz Poswiat 0:6, 2:6; Benjamin Loccisano 2:6, 6:3, 10:4; Nico Mertens 7:6, 7:5; Tabur/Gero Kretschmer 3:6, 6:4, 5:10; Arneodo/Poswiat 2:6, 3:6; Beaupain/Loccisano 4:6, 3:6

TC Ohligs: Mattia Bellucci 6:3, 6:2; Mick Veldheer 6:7, 3:6; Bart Stevens 6:1, 6:2; Leopold Zima 3:6, 6:7; Till Wegner 0:6, 6:7; Karlson Wegner 0:6, 1:6; Veldheer/Stevens 6:4, 6:2; Bellucci/T. Wegner 6:7, 1:6; Zima/Stan Bormans 1:6, 6:3, 5:10

TC Ohligs

Bart Stevens ist der Mann der Vorrunde, der Niederländer entschied alle vier Einzel und Doppel zu seinen Gunsten. Ein Trio kommt auf fünf Erfolge: Mattia Bellucci, Leopold Zima, Mick Veldheer. Jeweils zwei Siege feierten Camilo Ugo Carabelli und Sandro Kopp. Einen Punkt steuerten Julian Ocleppo und Karlson Wegner bei.

Regionalliga West Männer

Bielefelder TTC - Marienburger SC 7:2
TSC Hansa Dortmund - TC Ohligs 6:3
Marienburger SC - TSC Hansa Dortmund So. 11:00
1. TC Hiltrup - Bielefelder TTC So. 11:00

1. TSC Hansa Dortmund 3 19:8  6:0
2. TC Ohligs 4 22:14 6:2
3. Bielefelder TTC 3 14:13 2:4
4. Marienburger SC 3 11:16 2:4
5. 1. TC Hiltrup 3  6:21 0:6

Regionalliga West Männer

Solinger TC 02 - TC BW Halle 2:7
RTHC Bayer Leverkusen - TC RW Troisdorf 3:6
TC Iserlohn - TC BW Halle So. 11:00
Solinger TC 02 - RTHC Bayer Leverkusen So. 11:00

1. TC BW Halle 3 19:8  6:0
2. TC Iserlohn 3 17:10 4:2
3. TC RW Troisdorf 4 20:16 4:4
4. Solinger TC 02 3  7:20 2:4
5. RTHC Bayer Leverkusen 3  9:18 0:6

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

BV Gräfrath krönt die klasse Saison
BV Gräfrath krönt die klasse Saison
BV Gräfrath krönt die klasse Saison
BHC-Jugend-Duo erwischt „gute und stärkste“ Gruppe
BHC-Jugend-Duo erwischt „gute und stärkste“ Gruppe
BHC-Jugend-Duo erwischt „gute und stärkste“ Gruppe
Großfeldhandball erlebt Zuspruch
Großfeldhandball erlebt Zuspruch
Großfeldhandball erlebt Zuspruch
Aus für Lucy Jörgens
Aus für Lucy Jörgens

Kommentare