Handball

Starker Ohligser TV gewinnt mit Supertorwart

Er war der Held im Derby: Bastian Eschbach
+
Er war der Held im Derby: Bastian Eschbach

Der TSV II vergibt seinen zweiten Matchball vor 250 Besuchern.

Von Lutz Clauberg

Der Ohligser TV fügte Spitzenreiter TSV Aufderhöhe II eine empfindliche Niederlage zu und macht das Landesliga-Titelrennen wieder spannend. Der TSV kann aber am Mittwoch gegen den Wermelskirchener TV alles klar machen – oder am 28. Mai gegen die Panther-Zweite. Der OTV, dessen Haupttorschütze Jakob Fagin mit Trainer Leszek Hoft zum TB Wülfrath wechselt, spielt am Dienstag gegen TSV-Verfolger HSG Rade.

OTV - TSV II 29:19 (12:6). Top motiviert, stark in der Abwehr und auf der Torhüter-Position überragend besetzt: Die Ohligser hatten den 250 Zuschauern einiges zu bieten. Aushilfs-Schlussmann Bastian Eschbach bot eine unfassbar gute Leistung. Satte 24 Paraden standen bei dem 35-Jährigen zu Buche. „Es hat richtig Spaß gemacht“, jubelte er, der bereits am Dienstag mit dem OTV II eine Top-Vorstellung gegen den HSV hingelegt hatte und vor seiner Ohligser Zeit bei der HSG Refrath/Hand in der Oberliga spielte. Rechtsaußen Christian Pfeil glänzte als Vollstrecker, Lennart Kirsch lenkte das Angriffsspiel und traf ebenfalls sehr sicher. Beim TSV fielen nur Keeper Robin Wiebusch und Linksaußen Michael Schmitz auf. „Wir waren gehemmt“, kann sich Trainer Andreas Brüser die Leistung kaum erklären. „Aber das sei uns gegönnt, wir haben eine tolle Saison gespielt. Jetzt darf uns nur nicht die Luft ausgehen.“

OTV-Tore: Pfeil (7), Kirsch (6), Stibbe (4), Köstler-Bals (4, 3), Munker, Fagin (beide 3), Gießelmann und Herrmann

TSV-Tore: Schmitz (6), Haarmann (6, 4), Majeres (3), Liebsch, Reineke, Ohliger und Jentzsch

Verbandsliga: TV Haan - Solinger TB 32:22 (16:9). Mit nur einem Auswechselspieler stand das Team von Robert Heinrichs auf verlorenem Posten. Zum Abschluss geht es am Samstag nach Wülfrath. Haan kann noch Drittletzter werden, Überruhr steht als Meister fest.

STB: Leibel, Kosciessa; S. Nippes (6), Wiebenga (5), Ludwig (3), Wieczorek (3), T. Nippes (3, 2), Elbracht (2), Peters

Bezirksliga, Abstiegsrunde: TSV III - OTV III 28:15 (13:8). Frank Seidlers Mannschaft hatte keine Mühe mit dem gehandicapten Gegner. Der reaktivierte Norbert Koschalka brachte der Abwehr Stabilität, Robert Langensiepen hielt klasse. Lukas Paffrath traf am besten. Der Klassenerhalt ist auch dem Verlierer sicher, weil der Bergische Kreis nur einen Absteiger in die Kreisliga schickt.

TSV-Tore: Paffrath (7), Meyerjürgens (5, 4), Püttbach (4), Nass (3), Koschalka, Nowosadtko (beide 2), Haake (2, 1), Freund, Heinrichs und Dübbert

OTV-Tore: Woick, Witzel, Hochmann (alle 3), Lonken, Keess (je 2), L. Klemm und Demmer

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Alina Scheben und der TSV sind obenauf
Alina Scheben und der TSV sind obenauf
Alina Scheben und der TSV sind obenauf
Sebastiano Spinella übernimmt den 1. FC
Sebastiano Spinella übernimmt den 1. FC
Sebastiano Spinella übernimmt den 1. FC
Fabienne Otto spurtet zur neuen Bestzeit
Fabienne Otto spurtet zur neuen Bestzeit
Fabienne Otto spurtet zur neuen Bestzeit
Werbebotschaft, Kirche und einige Auftritte im Walder Stadion
Werbebotschaft, Kirche und einige Auftritte im Walder Stadion
Werbebotschaft, Kirche und einige Auftritte im Walder Stadion