Handball

Starke erste Halbzeit reicht dem BHC 2

Kapitän Nils Artmann und der BHC 2 holten den sechsten Sieg. Foto: Moritz Alex
+
Kapitän Nils Artmann und der BHC 2 holten den sechsten Sieg.

Oberliga: BHC-Frauen geben ihren ersten Punkt ab.

Von Lutz Clauberg

TV Oppum - Bergischer HC 2 28:30 (9:16). Am Ende steht ein knapper Sieg zu Buche. „Wir sind extrem froh, mit zwölf Punkten in die vierwöchige Herbstpause zu gehen“, sagte Trainer Mirko Bernau nach dem sechsten Sieg des Aufsteigers. „Aber leider wurde der gute Eindruck, den wir in den ersten 40 Minuten hinterlassen haben, komplett verwischt.“

In der Tat spielten sich erstaunliche Szenen in der in die Jahre gekommenen Sporthalle Scharfstraße ab. Der BHC, dank seines Personals als Aufsteiger auf jeden Fall einer der Anwärter auf den Titel, deckte hervorragend und schuf somit die Basis für eine Top-Leistung. Die Tore aus der zweiten Welle waren für die Krefelder nicht zu verteidigen – vor allem Jannis Keull kam aus vollem Lauf immer wieder zu Abschlüssen. Prima klappten auch die Abschlüsse von den Außenpositionen. Links vollstreckte Tobias Schmitz, rechts Nils Artmann. Oppum war durchaus bemüht, blieb aber in jeder Hinsicht zu harmlos. Und so stand es zur Pause 9:16. Mirko Bernau: „Das Spiel war durch.“

Im Prinzip war es das auch, aber die Oppumer bekamen große Lust darauf, sich vor offiziell 82 Zuschauern das Fell nicht über die Ohren ziehen zu lassen. Plötzlich stand auch Fabian Bednarzik auf der Platte. Der 36 Jahre alte Torjäger, vor der Pause nur einmal eingewechselt, um einen Strafwurf zu verwandeln – das gelang übrigens nicht –, netzte fortan ein, wie er wollte. Zehn Tore gelangen ihm, die Ausbeute lag bei über 90 Prozent. Der BHC schaffte es nicht, ihn entscheidend zu bedrängen. „Ich habe drei Jahre mit ihm in Korschenbroich zusammengespielt. Wenn er früh genug Kontakt bekommt, wirft er nicht“, kritisierte Bernau seine zentralen Abwehrspieler.

Während Bednarzik souverän seine Saisontore 37 bis 46 erzielte, ließ der BHC reihenweise Großchancen aus. Und so stand es in der 47. Minute nur noch 19:22. Exakt zehn Minuten zuvor hatte Tobias Schmitz die 21:13-Führung erzielt. Kristian Nippes’ Treffer zum 23:19 (48.) läutete die zweite starke Phase nach der Pause ein, die mit Aaron Exners 29:23 (55.) beendet wurde. Oppum sorgte zum Leidwesen von Bernau für die Ergebniskosmetik. Viel schwerer tat sich derweil Tabellenführer Borussia Mönchengladbach beim 23:22-Erfolg in der nur gut drei Kilometern entfernten Krefelder Sporthalle Königshof. Die Adler, gegen den BHC schon sehr stark, gaben sich erst in der Schlussminute geschlagen. Die Borussen mussten auf Linksaußen Daniel Panitz verzichten, dafür lief erstmalig Dennis Aust auf.

BHC: Joest, Klama; Schmitz (8, 4), Keull (5), Exner (3), Santos (3), Nippes (3), Artmann (3), Leppich (2), Büscher (2), Austrup (1), Gamradt, Riemann, Berger

Fortuna Düsseldorf 2 - Bergischer HC 21:21 (9:6). Spannung pur: Der Tabellenführer kam lange überhaupt nicht in Tritt. Bis zum 20:17 (50.) sprach alles für die ohne Verstärkung aus dem Drittliga-Team angetretenen Gastgeberinnen, ehe der BHC mit vier Treffern in Folge das Blatt zu wenden schien. Katja-Lena Otto sorgte schließlich per Siebenmeter für die Punkteteilung. „Düsseldorf war gut und hatte den Sieg eigentlich mehr verdient“, sagte Trainer Lars Faßbender. Mit der bisherigen Ausbeute ist er indes mehr als zufrieden.

BHC: Paulus, Nassenstein; Krumpen (4), Möller (3), Martin (3, 2), Blume (2), Ludwig (2), Kramer (2), Baumgart (1), Prehn (1), Michalik (1), Meyer (1), Vassen (1), Pilgram

Oberliga

Programm: Der TSV Aufderhöhe spielt am Mittwoch um 20 Uhr in der Sporthalle Siebels gegen Lobberich. Nachzuholen sind außerdem die Partien bei Unitas Haan und gegen den Homberg. Laut Spielplan geht es am 7. November gegen die HSG Hiesfeld/Aldenrade weiter. Der BHC 2 greift am 6. November in der Klingenhalle gegen Geistenbeck wieder ein und absolviert bis dahin diverse Testspiele (LTV Wuppertal, SG Ratingen, TV Korschenbroich).

Die BHC-Frauen spielen am 8. November gegen den TV Biefang, der HSV Solingen-Gräfrath 2 tritt am gleichen Tag in Witzhelden an. Am 15. November kommt es zum Derby gegen den BHC.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

BHC beendet eine besondere Bundesliga-Saison in Berlin
BHC beendet eine besondere Bundesliga-Saison in Berlin
BHC beendet eine besondere Bundesliga-Saison in Berlin
Die Trainersuche beim Bergischen HC läuft
Die Trainersuche beim Bergischen HC läuft
Die Trainersuche beim Bergischen HC läuft
Klingenhalle bietet perfekten Rahmen
Klingenhalle bietet perfekten Rahmen
Klingenhalle bietet perfekten Rahmen
Maarse verstärkt die 1. Mannschaft, Faßbender übernimmt die A-Jugend
Maarse verstärkt die 1. Mannschaft, Faßbender übernimmt die A-Jugend
Maarse verstärkt die 1. Mannschaft, Faßbender übernimmt die A-Jugend

Kommentare