Fußball

Sportvereinigung überzeugt und stockt das Personal auf

Ein höherklassiger Club oder doch 03? Georgios Siadas könnte für den Bezirksligisten wichtig werden.
+
Ein höherklassiger Club oder doch 03? Georgios Siadas könnte für den Bezirksligisten wichtig werden.

Saisonvorbereitung mit Zufriedenheit bei SV Solingen und BV Gräfrath.

Von Moritz Jonas und Jürgen König

Die 1. Sportvereinigung 03 befindet sich in der Vorbereitung auf die Bezirksliga-Saison auf einem guten Weg. Trotz des ungewohnten Naturrasens setzten sich die Solinger in einem weiteren Testspiel mit 2:1 (1:1) beim Landesligisten 1. FC Wülfrath durch. „Das war nicht einfach, aber sehr gut anzuschauen“, war der Sportliche Leiter Peter Resvanis zufrieden, allein die Abschlussqualität sei noch steigerungsfähig.

Nach dem 0:1-Rückstand (18.) war es nur eine Minute später Davide Mangia, der zum Ausgleich traf. Francesco La Rosa gelang kurz nach dem Seitenwechsel die Führung und gleichzeitig der Endstand. Auch U19-Spieler kamen zum Einsatz, im Training ist mit dem 22-jährigen Klaus Songue ein Defensiv-Mann, der schon einmal bei 03 war und auf Regionalliga-Erfahrung mit dem Heider SV blicken kann. Wie bei Georgios Siadas (zuletzt Fortuna Düsseldorf II) ist hier an eine Verpflichtung gedacht, mit der die Personalplanungen dann endgültig abgeschlossen wären.

Am nächsten Sonntag (15 Uhr, Honsberg) tritt man als Zweite in der Freundschaftspartie beim SC Ayyildiz Remscheid an. Dort hat seit dieser Saison mit André Springob der Ex-Trainer der Sportvereinigung das sportliche Sagen. Beide Teams hatten es bislang auch schon mit dem 1. FC Solingen zu tun. Der A-Kreisligist bezog an der Carl-Ruß-Straße eine 0:10-Packung und war nun auch bei Ayyildiz chancenlos, wo die Blau-Gelben beim Stande von 1:7 (1:4) nach 80 Minuten um ein vorzeitiges Ende baten. Torschütze für die Gäste: Erik Deriko zum zwischenzeitlichen 1:3.

Auf den SV Solingen wartete gleich ein Doppelpack. Zunächst gab es mit dem Oberligisten 1. FC Monheim einen richtigen Härtetest. Co-Spielertrainer Eray Bastas gab sich trotz der 0:4 (0:1)-Niederlage sehr positiv: „Ich hätte nicht gedacht, dass es schon so gut klappt. Wir haben uns gegen einen starken Gegner super verkauft.“ Bis zum Beginn der zweiten Halbzeit konnte der SV das Ergebnis sogar knapp gestalten und hatte seinerseits durch Giovanni Spinella zwei gute Gelegenheiten. Der Test gegen die Zweitvertretung des SC Reusrath (Kreisliga A) wurde durch Tore von David Kuju und Ali Assakour mit 2:1 gewonnen. Überschattet wurde die Partie von der Verletzung von Neuzugang Nils Freitag. Ihm platzte nach einem unabsichtlichen Schlag auf sein Ohr das Trommelfell.

Auch beim Double-Sieger BV Gräfrath ist die Vorbereitung in vollem Gange, und die ersten beiden Spiele liegen hinter der Elf von Trainer Sascha Schulz. Zunächst musste der BVG eine 2:3-Niederlage gegen den A-Kreisligisten SF Gerresheim hinnehmen – bei Toren von Selim Gökce und Marcio Sesek. Dann gab es gegen den ebenfalls in der A-Liga spielenden SV Rot-Weiß Wülfrath einen 3:1-Erfolg. Die Treffer erzielten Jannik Feher und zwei Mal Jan Hückeler. „Ich bin sehr positiv gestimmt. Trotz vieler Urlauber und schwerer Beine haben wir zwei gute Spiele gezeigt“, sagte Coach Schulz.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kapitän Ari startet mit seinem Team perfekt
Kapitän Ari startet mit seinem Team perfekt
Kapitän Ari startet mit seinem Team perfekt
Generalproben lassen auf gelungenen Start hoffen
Generalproben lassen auf gelungenen Start hoffen
Generalproben lassen auf gelungenen Start hoffen
Leidenschaftlich kämpfende Solingerinnen haben keine Chance
Leidenschaftlich kämpfende Solingerinnen haben keine Chance
Leidenschaftlich kämpfende Solingerinnen haben keine Chance
STC: Der Nachwuchs steht schon in den Startlöchern
STC: Der Nachwuchs steht schon in den Startlöchern
STC: Der Nachwuchs steht schon in den Startlöchern

Kommentare