Nachruf

Sportler trauern um Oliver Lau

Oliver Lau als aufmerksamer Beobachter auf der Trainerbank vor vielen Jahren. Archivfoto: up
+
Oliver Lau als aufmerksamer Beobachter auf der Trainerbank vor vielen Jahren. Archivfoto: up

Der Solinger starb im Alter von 59 Jahren.

Als Jugendlicher fing seine sportliche Karriere in der TSG-Leichtathletik an, Fußball spielte er im Freizeitbereich, Tennis hielt Stationen bei der TSG und später bei Blau-Gelb Gräfrath – hier auch ehrenamtlich engagiert im Vorstand – bereit. Den größten Bekanntheitsgrad erreichte Oliver Lau aber im Handball. Jetzt starb der Solinger im Alter von 59 Jahren.

Selbst war der Diplom-Sportlehrer und Wirtschaftsinformatiker bei der TSG und HSG aktiv, rund um den HSV Gräfrath rankte sich sein Wirken als Trainer. So coachte er die Jugend samt Niederrheinauswahl ebenso wie die Frauen und Männer des HSV. Bekannte Namen wie Bernd Henze, Manfred Bick oder Ralf Pasch waren mit seinem Tun verbunden. Nicht nur die Gräfrather trauern um eine langjährige treibende Kraft, deren zu kurzes Leben vom Sport maßgeblich geprägt war.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Glücksgriff Carina Senel verlängert beim HSV
Glücksgriff Carina Senel verlängert beim HSV
Glücksgriff Carina Senel verlängert beim HSV
Solinger Trio stellt Weichen für den Klassenerhalt
Solinger Trio stellt Weichen für den Klassenerhalt
Solinger Trio stellt Weichen für den Klassenerhalt
Der Ohligser TV nimmt die Panther auseinander
Der Ohligser TV nimmt die Panther auseinander
Zwei Ausfälle beim TSV
Zwei Ausfälle beim TSV

Kommentare