Sportkegeln

Blau-Weiß ist chancenlos

Daniel Grohmann punktete für Solingen am besten. Foto: cb
+
Daniel Grohmann punktete für Solingen am besten.

Die Bemühungen von Blau-Weiß Solingen-Hilden, sich frühzeitig ein Polster im Kampf um den Klassenerhalt zu verschaffen, haben einen weiteren Dämpfer erhalten.

Nach dem Punktverlust zuletzt auf den heimischen Bahnen setzte es nun eine glatte 0:3-Niederlage (4381:4966, 23:55) beim SC Reckenfeld. Lediglich einem Duo der Gäste gelang es, einen Akteur der Hausherren hinter sich lassen – Daniel Grohmann (814) und Markus Gruben (805) schafften die 800er-Grenze. Joachim Grohmann gab im ohnehin ersatzgeschwächten Team nach 75 Wurf wegen einer Verletzung auf. „Die Bahn hatte teilweise ihre Tücken und verlangte Druck statt Technik. Da hatte der Gegner Vorteile“, erläuterte Gruben, der von der neuen Anlage mit mehreren Fußballplätzen schwärmte. Daniel Grohmann hätte wie auch andere Blau-Weißen mit etwas mehr Glück für eine Resultatsverbesserung sorgen können, aber von einem Punktgewinn war man weit entfernt gewesen. jg

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Unding: Amateur- und Jugendsportler vor nächster Pause
Unding: Amateur- und Jugendsportler vor nächster Pause
Unding: Amateur- und Jugendsportler vor nächster Pause
Zeitplan im Kreispokal gerät arg ins Wanken
Zeitplan im Kreispokal gerät arg ins Wanken
Zeitplan im Kreispokal gerät arg ins Wanken
Krimi mit Elfmetern – VfB setzt sich gegen DV durch
Krimi mit Elfmetern – VfB setzt sich gegen DV durch
Krimi mit Elfmetern – VfB setzt sich gegen DV durch
Solinger erstrahlen im olympischen Glanz
Solinger erstrahlen im olympischen Glanz
Solinger erstrahlen im olympischen Glanz

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare