Jahreshauptversammlung

Sportbund trotzt der Corona-Krise mit vielen gelungenen Aktionen

Auch Fahnenschwenken ist Bestandteil des vielseitigen Programms von „Sport im Park“.
+
Auch Fahnenschwenken ist Bestandteil des vielseitigen Programms von „Sport im Park“.

Präsident Detlef Wagner nimmt zur Arena Stellung.

Von Jürgen König

Auch beim Solinger Sportbund war Aufatmen angesagt, endlich konnte wieder eine Jahreshauptversammlung in Präsenz durchgeführt werden. Im Bürgersaal der Stadtkirche war die Pandemie mit ihren heftigen Auswirkungen auf den Sportbetrieb natürlich auch ein Thema. „Corona wird uns nicht verlassen, wir müssen das Virus in unser normales Leben einbinden“, sagte Präsident Detlef Wagner, der gemeinsam mit dem Geschäftsführer-Duo Karen Leiding und Christopher Winter auf viel Erreichtes blicken durfte.

Detlef Wagner leitet den Solinger Sportbund.

So hatte der Sportbund reichlich Lob bei der Umsetzung des Landesförderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ erhalten, exakt 2.152.220 Euro standen für hiesige Vereinsprojekte zur Verfügung. „Wir wollten das Geld aus dem Fördervolumen möglichst breit ausschütten, das ist uns gelungen“, erklärte Leiding, die bald den Schlussstrich ziehen kann – Paladins-Footballer, Alligators-Baseballer und der TSV werden abschließend Ideen umsetzen können. Der Streifzug durch gelungene Aktionen betraf unter anderem die Auszeichnung der Jugend für ehrenamtliches Engagement, die Förderung von mit tollen Ideen aufwartenden neun Vereinen während der Corona-Zwangspause – mit großzügiger Unterstützung der Krebs-Stiftung – oder „Sport im Park“. Schon 2021 ein Erfolg, ist es in diesem Jahr erneut ein Renner für Bewegung.

Auch „Solingen lernt Schwimmen“, das in diesem Jahr ebenfalls eine Neuauflage erfährt, durfte in die positive Bilanz einfließen. „Da haben wir als Stadt sehr gut abgeschnitten. Und alle Schwimmvereine unter einen Hut bekommen“, resümierten Leiding und Wagner, der noch einmal klar Stellung zu den aufgekommenen Irritationen um die am Weyersberg geplante Arena nahm. „Der Solinger Sportbund ist nicht gegen eine Arena, sondern gegen die Aufgabe der Klingenhalle, ohne hierfür Ersatz zu schaffen“, sieht der Rechtsanwalt im aktuellen Prüfauftrag mit seinen Gutachten einen sehr guten Kompromiss, der auch von der politischen Mehrheit getragen werde. Trotz des städtischen Bestrebens, größere Sporthallen zu bauen, sei die Klingenhalle mit ihrer enormen Beanspruchung unverzichtbar.

Präsident Wagner musste in diesem Jahr ebenso wenig gewählt werden wie Präsidiumsmitglied Michael Andrä, der von soliden Finanzen berichtete. Peter Nolden hingegen wurde einstimmig als zweiter Vizepräsident wiedergewählt. Bestätigung erhielten Marie-Aline Bak (Vorsitzende der Sportjugend) und Andrä als Leiter der Außenstelle des Bildungswerks NRW. Sie alle wollen auch weiterhin dem Solinger Sport wichtige Impulse verleihen – rund 26.000 Sportlerinnen und Sportler aus 136 Vereinen gilt es zu vertreten. Dass nur 14 bei der Versammlung zugegen waren, ist sicherlich enttäuschend.

Zumal die Clubs in Zukunft noch stärker eingebunden werden sollen als bislang. Das gilt für eine aktive Beteiligung bei der Gestaltung insgesamt, und das bezieht sich auch auf die Umsetzung des geplanten Ethik-Codes. Detlef Wagner und sein Team wollen damit das Zusammenleben in der Gesellschaft nach vorne bringen. Was ihnen zum Beispiel durch Sport für Einwanderer ab 55 schon längst gelingt – eines von vielen guten Projekten.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Großfeldhandball erlebt Zuspruch
Großfeldhandball erlebt Zuspruch
Großfeldhandball erlebt Zuspruch
BV Gräfrath krönt die klasse Saison
BV Gräfrath krönt die klasse Saison
BV Gräfrath krönt die klasse Saison
Aus für Lucy Jörgens
Aus für Lucy Jörgens
Kremser gelingen gleich zwei Bestzeiten
Kremser gelingen gleich zwei Bestzeiten

Kommentare