Volleyball

Spaß trotz enger Niederlage

Ihr erstes Saisonspiel haben die Solingen Volleys in der Oberliga knapp verloren.

Beim Rumelner TV gab es ein 2:3 (18:25, 29:27, 14:25, 25:22, 7:15). Da Zuspieler Thomas Olschar verhindert war, durfte der erst 18-jährige Jan Thiedmann durchspielen. „Er hat seine Sache wirklich gut gemacht“, sagte Kapitän Daniel Schulze, der das Spiel – trotz deutlichem Ergebnis im Tiebreak – positiv bewertete: „Es hat Spaß gemacht, und die Stimmung war wirklich gut.“

Darum soll es auch in der kompletten Saison gehen. „Wir wollen Spaß haben, aber auch den Nachwuchs integrieren und gut in der Liga mithalten“, sagt Schulze. „Und wir wollen unseren Verein auf solide Beine stellen.“ Hier steht die erste Mannschaft alleine da, denn weitere Männer-Teams wurden nicht gemeldet. Am Sonntag geht es mit dem ersten Heimspiel weiter. Dann empfängt das Team um Spielertrainer Huib den Boer SuS Oberaden (16 Uhr, Zweigstraße). -sobi-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

03 ist torhungrig, der BV auf Talfahrt
03 ist torhungrig, der BV auf Talfahrt
03 ist torhungrig, der BV auf Talfahrt
Der BHC II siegt und bangt um Nippes
Der BHC II siegt und bangt um Nippes
Der BHC II siegt und bangt um Nippes
BHC besiegt Angstgegner
BHC besiegt Angstgegner
BHC besiegt Angstgegner
Sportvereinigung II pirscht sich nach oben
Sportvereinigung II pirscht sich nach oben

Kommentare