Handball

HSV hat Spaß an der Tabelle, bleibt aber das kleine Solingen

Zweitligist fährt als klarer Außenseiter nach Zwickau.

Von Lutz Clauberg

Der 2020 bislang so glorreich auftrumpfende HSV Solingen-Gräfrath liegt in der Rückrunden-Tabelle auf dem neunten Platz mit 5:5-Punkten. „Der Blick auf die Tabelle macht Spaß“, sagt Kerstin Reckenthäler. „Wer hätte das vor sechs Wochen gedacht?“

Tatsächlich hat sich der Tabellen-Vorletzte ein gewisses Standing in der 2. Bundesliga erarbeitet. „Man spricht bestimmt über uns, weil wir so kämpfen und die Flucht nach vorne angetreten haben.“ Die schwierige Phase mit zum Teil üblen Packungen sind Vergangenheit. Trotzdem bleibt die Trainerin auf dem Boden der Tatsachen. „Wir fahren auch jetzt als kleines Solingen nach Zwickau.“ Der Gegner schielt auf den zweiten Platz, der zur Teilnahme an der Aufstiegsrelegation berechtigt. Reckenthäler: „Wir sind klarer Außenseiter.“ Genau wie am 21. Spieltag gegen Halle-Neustadt und am 14. März in Rödertal.

Gerke spielt B-Jugend und greift nach dem Titel

Gut verkaufen wolle sich der HSV, beherzt auftreten so wie beispielsweise in Waiblingen, als sich der Favorit erst in der Schlussphase durchsetzen konnte, „und bloß keine Klatsche bekommen“. Der Anpfiff erfolgt um 17 Uhr in der meist gut bis sehr gut besuchten Sporthalle Neuplanitz im sächsischen Zwickau.

Wie immer ist Improvisieren angesagt. Laura Sosnierz, Lehrerin an der Alexander-Coppel-Schule, ist auf einer Ski-Freizeit. Alina Bohnen fällt wegen einer Grippe aus, schon länger nicht dabei sind die verletzten Amelie Knippert und Barbara Bongartz. Louisa Gerke (16) spielt hingegen Handball und möchte mit der B-Jugend den Regionalliga-Titel an diesem Samstag ab 16.30 Uhr in der Sporthalle Kannenhof gegen St. Tönis unter Dach und Fach bringen. Zum ersten Mal reist dafür Laura Winkelhoch (17) mit der Zweitliga-Mannschaft. Die Linkshänderin steht als Vertretung der zuletzt wichtige Tore erzielenden Merit Müller auf Rechtsaußen Gewehr bei Fuß.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sascha Franz: „Viel Arbeit in familiärem Umfeld“
Sascha Franz: „Viel Arbeit in familiärem Umfeld“
Sascha Franz: „Viel Arbeit in familiärem Umfeld“
Gräfrath bezwingt Dauersieger Britannia
Gräfrath bezwingt Dauersieger Britannia
Gräfrath bezwingt Dauersieger Britannia

Kommentare