Volleyball

Solinger Bundesligist heißt künftig „Bergische Volleys“

+
Volleys-Geschäftsführer Helmut Weissenbach ist in Sachen Etat voran gekommen, trotzdem fehlt noch eine hohe Summe.

Zuletzt hatten die Solingen Volleys für Schlagzeilen gesorgt, weil die Lizenz-Entscheidung für die Erste Bundesliga wegen erforderlicher Nachprüfungen von der Volleyball Bundesliga vertagt worden war.

Von Sonja Bick 

„Wir halten grundsätzlich am Standort fest und werden schauen, ob und wie wir den Weg weitergehen können“, hatte der Vorsitzende des Lizenzierungsausschusses, Jan Sienicki, in der vergangenen Woche mitgeteilt.

Und die Solinger Verantwortlichen scheinen ihre Hausaufgaben gemacht zu haben. „Es ist ein hartes Stück Arbeit, doch jetzt können wir endlich auch einen Erfolg vermelden“, sagte Volleys-Geschäftsführer Helmut Weissenbach am Freitagnachmittag. „Unser bisheriger Hauptsponsor hat seine Unterstützung für die nächste Saison fixiert und sein Engagement sogar verdoppelt.“ Diese Gelder werden verstärkt in den Spieleretat fließen.

Wunschetat ist noch nicht erreicht

Doch auch mit dieser Verdopplung fehlen den Verantwortlichen bis zur Erreichung des Wunschbudgets von 400 000 Euro gut 170 000 Euro, um die Lizensierung erfolgreich zu meistern. Die Geschäftsführung arbeitet an diesem Thema. Bis zum 31. Juli hat sie hierfür Zeit.

Eine zweite Neuigkeit wurde am Freitag ebenfalls vermeldet: Die Solingen Volleys werden in der nächsten Spielzeit unter dem Namen Bergische Volleys an den Start gehen. „Wir möchten uns für das Bergische öffnen und neue Gesichter in die Halle locken. Um den Weg konsequent zu beschreiten, bringen wir dies nun auch in unserem Namen zum Ausdruck“, sagt der Geschäftsführer. Dieses Konzept hatte man bereits in der vergangenen Saison erfolgreich getestet, als 1100 Zuschauer in die Bayer-Halle nach Wuppertal-Sonnborn gekommen waren. Die Volleys sehen hier, wie auch im gesamten Bergischen Land, ein großes Potenzial an Volleyball-Begeisterten.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Diverse Spiele fallen aus
Diverse Spiele fallen aus
Diverse Spiele fallen aus
TSV etabliert Kirchhoff als Sportlichen Leiter
TSV etabliert Kirchhoff als Sportlichen Leiter
TSV etabliert Kirchhoff als Sportlichen Leiter
Fußball lässt träumen und verzweifeln
Fußball lässt träumen und verzweifeln
Fußball lässt träumen und verzweifeln
ECB tritt im Rheinenergie-Stadion an
ECB tritt im Rheinenergie-Stadion an
ECB tritt im Rheinenergie-Stadion an

Kommentare