Fußball

Solinger Bezirksligisten gehen mit guter Stimmung in den vierten Spieltag

Ob Torben Rüdingloh (l.) für den TSV spielen kann, ist offen. Nikolaos Siampanis dürfte bei Wald wieder in der Startelf stehen. Foto: Moritz Alex
+
Ob Torben Rüdingloh (l.) für den TSV spielen kann, ist offen. Nikolaos Siampanis dürfte bei Wald wieder in der Startelf stehen.

Wald 03 und DV sind zu Hause favorisiert, der TSV hofft bei der Baumberger Reserve auf eine Außenseiterchance.

Von Thomas Rademacher

Erlösend war das Erfolgserlebnis des TSV Solingen am vergangenen Wochenende. In letzter Minute glich der bis dahin punktlose Verein das Bezirksliga-Derby gegen DV Solingen aus und sorgte damit für zumindest etwas Entspannung. DV steht nach dem 1:1 trotzdem an der Spitze, Wald 03 ist in Schwung gekommen. Der einzige Verein, der vor einem hohen Berg Sorgen steht, ist der FC Britannia – doch die hat am Sonntag spielfrei.

DV Solingen – Dabringhauser TV (Sonntag, 15.30 Uhr, Weyersberg). Die DV-Spieler waren mit dem Jubeln über die späte Führung noch gar nicht fertig, da schlug es bereits zum Ausgleich ein. Das 1:1 beim TSV war ein verrücktes Spiel, das Ditib-Vatanspor erst einmal verkraften musste. „Wir haben es aufgearbeitet“, betont Sportdirektor Vedat Atalay. „Der Gegentreffer war ärgerlich, aber man muss das auch nicht überbewerten. Klar wären wir lieber ohne Punktverlust geblieben, aber das ist jetzt abgehakt, und es geht weiter.“

Im Heimspiel gegen den Dabringhauser TV ist Tabellenführer DV favorisiert. Ein Unentschieden und eine Niederlage hat der Kontrahent bislang auf dem Konto. „Wir werden den Gegner nicht unterschätzen, genau wie wir den TSV nicht unterschätzt haben“, ist Atalay überzeugt. „Man muss schon sagen, dass wir an der Neuenkamper Straße wirklich arg mit dem rutschigen Platz zu kämpfen hatten. Da ist der Untergrund am Weyersberg besser – viel besser sogar. Das kommt uns als technisch versiertes Team natürlich entgegen.“ Verletzungspech hat DV derzeit nicht, Zugang Serkan Hacisalihoglu (Ayyildiz Remscheid) steht am Sonntag erstmals zur Verfügung.

Spfr. Baumberg II – TSV Solingen (Sonntag, 15 Uhr). Dem TSV hat der späte Ausgleich gegen DV freilich einen Schub gegeben. „Ein 0:1-Endstand hätte die dritte Niederlage in Folge bedeutet. Das hätte sich extrem schlecht angefühlt“, räumt Trainer Nils Esslinger ein. „So aber ist die Stimmung gut, und wir haben eine starke Trainingswoche hingelegt.“

Bei der Baumberger Reserve ist der TSV aber klarer Außenseiter. Zwei Spiele, zwei Siege und 9:1-Tore lautet die überzeugende Bilanz des Gegners, der sich möglicherweise auch noch Verstärkung aus dem erweiterten Kader der Oberliga-Mannschaft holen könnte. „Wobei das nicht immer ein Vorteil sein muss. Das weiß ich aus Erfahrung, ich habe selbst mal dort gespielt“, sagt Esslinger, der auf eine ähnliche Einstellung und Leistung seines Teams wie gegen DV hofft. Ob er erneut auf die zuletzt erfolgreiche Dreierkette setzt, will Esslinger aber noch nicht verraten. „Baumberg liest mit“, ist er überzeugt. Fragezeichen stehen hinter den Einsätzen von Torben Rüdingloh, David Inden und Eric Schürg.

1. Spvg. Wald 03 – 1. FC Monheim II (Sonntag, 15.30 Uhr, Carl-Ruß-Straße). Nach dem Fehlstart am ersten Spieltag ist die Sportvereinigung in der neuen Saison angekommen. Zwei überzeugende Siege folgten. „Ich bin zufrieden, wie wir auf Kurs gekommen sind“, sagt Manager Peter Resvanis. „Es war wichtig, den Jungs den Druck etwas zu nehmen. Den hatten sie sich zu Beginn etwas zu stark gemacht.“

Inzwischen ist die Laune prächtig, und die Spieler sehen zuversichtlich der nächsten Aufgabe entgegen. Mit Monheim II ist der punktlose Vorletzte zu Gast an der Carl-Ruß-Straße. „Ziel ist natürlich der nächste Sieg“, betont Resvanis, der sich auf die Rückkehr des zuletzt erkälteten Antonios Kamplionis in den Kader freut. Tim Schreckenberg fällt mit einer Knieverletzung noch eine Weile aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

03 lässt zwei Punkte liegen, TSV freut sich
03 lässt zwei Punkte liegen, TSV freut sich
03 lässt zwei Punkte liegen, TSV freut sich
Der HSV will in Leipzig vernünftig zupacken
Der HSV will in Leipzig vernünftig zupacken
Der HSV will in Leipzig vernünftig zupacken
Löwen wechseln zum ersten Mal in die Außenseiterrolle
Löwen wechseln zum ersten Mal in die Außenseiterrolle
Löwen wechseln zum ersten Mal in die Außenseiterrolle
Solinger Herren-Tennis erlebt seinen Höhepunkt
Solinger Herren-Tennis erlebt seinen Höhepunkt
Solinger Herren-Tennis erlebt seinen Höhepunkt

Kommentare