Rugby

Zebras unterliegen deutlich

Regionalligisten unterlagen dem RSV Köln.

-trd- Mit einer Schweigeminute begann die Regionalliga-Partie zwischen der Rugby-Spielgemeinschaft Köln/Hürth/Brühl im Walder Stadion. Die Zebras nahmen Abschied von ihrem langjährigen Spieler und Trainer Stephan Lux, der Anfang des Jahres gestorben war. Sportlich lief es gegen die Reserve des RSV Köln nicht besonders, zumal die Spielgemeinschaft viele verletzungsbedingte Ausfälle zu beklagen hatte. Leon Merten erzielte die ersten Punkte für die Gastgeber durch einen verwandelten Straftritt, später setzte sich noch zwei Mal Fabian Ostgathe durch. So kämpften sich die Zebras zwar auf 15:26 ran, verloren am Ende aber doch noch klar 15:40.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

03 ist die zweite Deutschlandstation der Nummer 1
03 ist die zweite Deutschlandstation der Nummer 1
03 ist die zweite Deutschlandstation der Nummer 1
Gislason sieht viel Potenzial beim BHC
Gislason sieht viel Potenzial beim BHC
Gislason sieht viel Potenzial beim BHC
Nikolauslauf: Auch Langschläfer können dabei sein
Nikolauslauf: Auch Langschläfer können dabei sein
Nikolauslauf: Auch Langschläfer können dabei sein
Scheid und SLCer kämpfen sich durch
Scheid und SLCer kämpfen sich durch
Scheid und SLCer kämpfen sich durch

Kommentare