Volley

Volleys-Teams bauen auf breite Kader

Am Sonntag startet die Verbandsliga Frauen der Solinger Volleys in die neue Saison.

Von Sonja Bick

Solingen. Sehr gut aufgestellt, aber dennoch zurückhaltend, starten die Verbandsliga-Frauen der Solingen Volleys am Sonntag (13 Uhr, beim Verberger TV) in ihre Saison. „Das Ziel ist ganz klar erstmal der Klassenerhalt, Spaß zu haben und als Team zusammen zuwachsen“, sagt Trainer Patrick Ladermann, der Unterstützung von Julian Stuhlmann erhält. „Nachdem wir letzte Saison so knapp besetzt waren, sind wir dieses Jahr mit 15 bis 18 Spielerinnen sehr gut aufgestellt“, sagt der Coach. Ein Grund dafür ist die Auflösung des Aufderhöher Landesliga-Teams. „Wir hatten am Wochenende ein vielversprechendes Trainingslager mit vier Einheiten in der Halle und einer ,Einheit’ beim Coach als ersten Mannschaftsabend mit 95 Prozent des Teams“, sagt Ladermann, der davon überzeugt ist, dass seine Mannschaft mit viel Freude und Engagement dabei ist.

Kader Frauen-Verbandsliga: Außen/Annahme: Anne Faust, Kaja Helfer, Caroline Jaschke - Diagonal: Laura Franzmann - Diagonal/Außen: Jackie Kaltenbach, Marlene Werner, Anne Seemsdorf - Mitte: Janika Brunk, Eva Marschalleck, Judith Imbusch - Universal: Amelie Gödde, Birgit Schoel - Zuspiel: Lena Bruder, Lena Deriko, Katerina Kostadinovska - Libera: Nadja Kraft, Rebecca Chamberlain.

Auch die 2. Männermannschaft der Volleys freut sich auf das erste „richtige“ Spiel seit ziemlich genau einem Jahr – ebenfalls beim Verberger TV (Samstag, 19 Uhr). „Unser Kader ist nahezu unverändert zusammengeblieben“, sagt Trainer Christian Haas. „Wir haben eine sehr gute, ausgeglichene Mannschaft.“ Trotz einer neuen Liga (Südost statt Nordwest) mit unbekannten Teams lautet das Saisonziel Platz eins oder zwei. „Von einem Aufstieg können wir nicht sprechen, weil unsere Erste in der Regionalliga spielt und auch die Qualität hat, die Liga zu halten“, sagt Haas. Die Mannschaft von Trainer Thomas Tauscher, der noch beim Beach-Camp in der Türkei ist, versucht, bei der SG Coesfeld die ersten Punkte einzufahren (Samstag, 20 Uhr).

Kader Männer-Oberliga: Außen/Annahme: Konrad zum Kolk, Nick Simon, Stefan Haas, Tomek Konik - Mitte: Peyman Tavakoli, Lars Kock, Daniel Schulze - Zuspiel: Thomas Olscher, Adrian Schoben - Diagonal: Alexander Schmidt, Pouria Tavakoli - Libero: Valerij Scherer, Gerrit Pankonin.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gislason sieht viel Potenzial beim BHC
Gislason sieht viel Potenzial beim BHC
Gislason sieht viel Potenzial beim BHC
03 ist die zweite Deutschlandstation der Nummer 1
03 ist die zweite Deutschlandstation der Nummer 1
03 ist die zweite Deutschlandstation der Nummer 1
Nikolauslauf: Auch Langschläfer können dabei sein
Nikolauslauf: Auch Langschläfer können dabei sein
Nikolauslauf: Auch Langschläfer können dabei sein
Scheid und SLCer kämpfen sich durch
Scheid und SLCer kämpfen sich durch
Scheid und SLCer kämpfen sich durch

Kommentare