Fußball

TSV nutzt sein Trainingslager in Mainz optimal zur Entwicklung

Julian Heimann traf im Mainzer Trainingslager für den TSV, der dort drei Tage lang intensiv arbeitete. Foto: Moritz Alex
+
Julian Heimann traf im Mainzer Trainingslager für den TSV, der dort drei Tage lang intensiv arbeitete.

Fußball-Bezirksligisten vor dem Kreispokal-Duell am Mittwoch.

Von Ben Busch

Solingen. Während es am Wochenende für sechs Vereine aus der Klingenstadt um den Einzug in das Viertelfinale des Kreispokals 2020/21 ging, absolvierten der TSV Solingen-Aufderhöhe und die 1. Sportvereinigung Solingen-Wald 03 letzte Testspiele, bevor sie am Mittwochabend im Achtelfinale aufeinandertreffen. Am vergangenen Mittwoch konnte die mit Spannung erwartete Partie wegen der heftigen Regenfälle nicht ausgetragen werden. Die Aufderhöher und Walder einigten sich darauf, das ursprünglich für Sonntag angesetzte Pokalspiel zugunsten ihrer Saisonvorbereitung zu verschieben. Anstoß ist nunmehr an diesem Mittwoch um 19.30 Uhr an der Höher Heide.

Der TSV kehrte motiviert aus seinem Trainingslager in Mainz zurück. Am vergangenen Wochenende weilten die Aufderhöher im Rahmen der Saisonvorbereitung in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt. Von Freitag bis Sonntag trainierten knapp 20 Spieler unter der Leitung von Cheftrainer Nils Esslinger und seinem neuen Co-Trainer Karsten Ditscheid.

TSV: Gelungenes Trainingslager in Mainz

„In der aktuellen Saisonvorbereitungsphase bietet sich ein solches Trainingslager wunderbar an. Wir konnten komprimierte Trainingseinheiten hinlegen und gleichzeitig das Mannschaftsgefüge, das Miteinander auf ein noch höheres Level heben, als es ohnehin schon war. Die Jungs, die alle Einheiten und auch das Testspiel mitgemacht haben, konnten auch konditionell noch eine Schippe drauflegen. Rundum ein gelungenes Trainingslager“, berichtet Ditscheid, der für den TSV kein unbekanntes Gesicht darstellt.

Von 2015 bis 2017 fungierte er als Cheftrainer in Aufderhöhe. Das im Trainingslager eingerahmte Testspiel des TSV Solingen gegen SVW Mainz endete 3:3 (2:0) und stimmte den Trainerstab ebenfalls glücklich. „Wir haben mit einem gewissen Risiko gespielt, wir haben sehr hoch und mutig verteidigt, da können grade, wenn man es das erste Mal macht, Lücken entstehen. Ein guter Gegner, wie wir ihn vor uns hatten, nutzt diese. Und dann fallen auch Gegentore“, so Ditscheid. Für die Solinger trafen Julian Heimann, Agostino Baretta und Eric Schürg gegen den Bezirksligisten.

Torschütze für 03: Antonios-Pangagiotis Kamplionis.

03 verliert bei Oberligist nach gutem Start den Faden

Auch der Bezirksligist Solingen-Wald 03 nutzte das Wochenende für einen Testlauf, unterlag dem Cronenberger SC mit 1:7 (0:5). Weniger zufrieden als sein TSV-Kollege zeigte sich nach den 90 Minuten 03-Trainer Kevin Dirks mit seiner Mannschaft, die eine deutliche Niederlage bei den Wuppertalern hinnehmen musste. „Wir brauchen uns nicht verstecken, weil wir gegen einen Oberligisten verloren haben. Die ersten 15 Minuten haben wir sogar ein gutes Spiel gemacht, dann gab es einen Bruch in der Mentalität, und wir haben den Faden verloren“, erklärte Dirks. Für die Walder traf Antonios-Pangagiotis Kamplionis.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Löwen gewinnen ersten Test beim Altmeister
Löwen gewinnen ersten Test beim Altmeister
Löwen gewinnen ersten Test beim Altmeister
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
Basketball-Trainer hat die Qual der Kaderauswahl
Basketball-Trainer hat die Qual der Kaderauswahl
Basketball-Trainer hat die Qual der Kaderauswahl
Nur ein Mal missglückte der Startschuss
Nur ein Mal missglückte der Startschuss
Nur ein Mal missglückte der Startschuss

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare