Handball

Torsten Jansen ist zurück in der HBL

Einst war er Torjäger der SG Solingen, später Weltmeister, Deutscher Meister und Champions-League-Sieger: Torsten Jansen hat als aktiver Handballer alles erreicht und hat nun seinen größten Erfolg als Trainer gefeiert. Mit dem HSV Hamburg gelang dem 44-Jährigen die Rückkehr in die Bundesliga (HBL). Durch einen 32:28-Erfolg gegen den ASV Hamm-Westfalen sicherten sich die Hanseaten einen Spieltag vor Schluss die Zweitliga-Meisterschaft und damit auch den Aufstieg.

Für Jansen war die Corona-Saison damit eine nahezu perfekte, zumal er im Unterhaus gleichzeitig zum Trainer des Jahres gewählt wurde. Wer dem HSV folgt, ist noch offen. Der Tus N-Lübbecke trifft im Fernduell auf den VfL Gummersbach. Damit die Oberbergischen aufsteigen, müssen sie am Samstag (18 Uhr) in Großwallstadt gewinnen, während Lübbecke gegen Ferndorf verliert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

HSV startet bei Werder und hat ein frühes Derby
HSV startet bei Werder und hat ein frühes Derby
HSV startet bei Werder und hat ein frühes Derby
Unding: Amateur- und Jugendsportler vor nächster Pause
Unding: Amateur- und Jugendsportler vor nächster Pause
Unding: Amateur- und Jugendsportler vor nächster Pause
Zeitplan im Kreispokal gerät arg ins Wanken
Zeitplan im Kreispokal gerät arg ins Wanken
Zeitplan im Kreispokal gerät arg ins Wanken
Mit Trotz und Optimismus in die neue Saison
Mit Trotz und Optimismus in die neue Saison
Mit Trotz und Optimismus in die neue Saison

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare