Eishockey

Solingerinnen haben großes Selbstvertrauen

Josie Jordan und der ECB wollen ihren vierten Sieg in Serie. Foto: cb
+
Josie Jordan und der ECB wollen ihren vierten Sieg in Serie.

Am Wochenende finden die Play-offs der Eishockey-Bundesliga statt. Mit dabei ist die Solingerin Pia Clauberg. Auch die ECB-Frauen spielen am Wochenende.

Solingen. Für Pia Clauberg wird es ernst. Am Wochenende startet die Solingerin mit Eishockey-Bundesligist Mad Dogs Mannheim in die Play-offs um die Deutsche Meisterschaft. Indes möchten die Spielerinnen des EC Bergisch Land ihre Erfolgsserie in der 2. Liga mit dem nächsten Sieg fortsetzen. Am Sonntagabend (19 Uhr) sind die Dinslakener Kobras zu Gast an der Birkerstraße.

Pia Clauberg hat die Runde der besten vier Teams mit ihren Mannschaftskolleginnen zum ersten Mal erreicht, trotzdem weiß sie ganz genau, was die heiße Phase nach der regulären Saison ausmacht: „Play-offs haben doch ihre eigenen Gesetze. Dazu wollen wir unseren Teil beitragen.“ Clauberg und Co. treffen als drittplatziertes Team auf den Zweiten ECDC Memmingen, gegen den mit zwei Partien auch die Vorrunde abgeschlossen wurde. Einmal unterlagen die Mannheimerinnen am vergangenen Wochenende mit 1:2, einmal gewannen sie – zum ersten Mal überhaupt gegen diesen Kontrahenten – mit 3:2 nach Verlängerung. Dabei bereitete die 23-jährige Solingerin einen Treffer vor. „Wir gehen nicht in die Play-offs, um im Halbfinale auszuscheiden“, sagt Clauberg vor dem Start der Best-of-Five-Serie am Samstag (17.15 Uhr) und Sonntag (12.15 Uhr) in Memmingen selbstbewusst.

Pia Clauberg geht mit Mannheim in die Play-offs.

Mit Rückenwind gehen auch die ECB-Frauen in ihr Duell gegen die Dinslakener Kobras. Drei Mal in Folge hat das Team von Andreas Jordan mit einem Tor Unterschied in der 2. Liga gewonnen. „Wenn man am Ende nach einem riesigen Kampf knapp siegt, ist die Stimmung sogar noch besser“, weiß der Coach. „Obwohl es unnötig ist. Wir bringen uns manchmal selbst in die Bredouille.“ Gegen Dinslaken rechnet Jordan mit einer weiteren intensiven Partie: „Der Gegner ist extrem breit aufgestellt. Das wird eine schwierige Aufgabe.“ Fehlen wird dem Tabellenzweiten neben Alyia Erenay (Schlüsselbeinbruch) auch Förderlizenz-Spielerin Lea Zimmer. Sie ist mit ihrem Hamburger Verein aktiv. fab/trd

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

STC erlebt Heimpremiere mit Druck
STC erlebt Heimpremiere mit Druck
STC erlebt Heimpremiere mit Druck
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Mädchenteam des Gymnasiums Schwertstraße ist Deutscher Meister
Mädchenteam des Gymnasiums Schwertstraße ist Deutscher Meister
Mädchenteam des Gymnasiums Schwertstraße ist Deutscher Meister
Föste und Co. blicken zuversichtlich nach vorn
Föste und Co. blicken zuversichtlich nach vorn
Föste und Co. blicken zuversichtlich nach vorn

Kommentare