Jugendhandball

Solinger Teams haben höhere Ligen im Visier

Am Wochenende stehen für zahlreiche Solinger Jugendteams in drei Altersklassen Qualifikationsturniere zur Regionalliga-Nordrhein und zur Niederrhein-Oberliga an.

Solingen. „Alle Mannschaften, die den Sprung auf die Verbandsebene geschafft haben, spielen auch dort“, sagt Armin Adolphs für den Jugendausschuss des Bergischen Handball-Kreises (BHK).

Männliche A-Jugend (mit dem Kreis Wesel): Der TSV Aufderhöhe muss in Hilgen in einem Sechser-Feld Dritter werden und hat durchaus gute Chancen. Dasselbe gilt für den HSV Solingen-Gräfrath in Borken.

Männliche B-Jugend (mit Mönchengladbach): Der Bergische HC sollte in Erkelenz in der Sechser-Gruppe 1 keine Mühe haben, unter die ersten Drei zu kommen. Der Ohligser TV tritt in derselben Gruppe mit einer neuen Mannschaft aus ehemaligen Spielern des TSV Aufderhöhe und Solinger TB an. BHC II und HSV spielen in der Fünfer-Gruppe 2 in Remscheid.

Männliche C-Jugend (mit Wesel): Dass der BHC in Gruppe 1 (vier Teams) in der heimischen Sporthalle Wittkulle das Geschehen dominieren wird, steht außer Zweifel. Der TSV Aufderhöhe rechnet sich in Dinslaken etwas aus, der ebenfalls in Gruppe 2 einsortierte WMTV unter Umständen auch. Für alle gilt das Ziel, mindestens Dritter zu werden.

Weibliche A-Jugend: Keine Qualifikation, HSV und BHC (beide Regionalliga) sowie WMTV (Oberliga) sind dabei.

Weibliche B-Jugend (mit Wesel): Die Platzhirsche BHC und HSV – für die die Qualifikation jeweils eine Pflichtaufgabe ist – treffen im rund 100 Kilometer entfernten Rhede auf das dritte Solinger Team WMTV und den HC TV Rhede. WMTV und Rhede spielen in dieser Gruppe 1 mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um den dritten Platz. Der HSV II (Gruppe 2) hat Heimrecht in der Kannenhof-Sporthalle und es mit der HSG Rade, dem Haaner TV und dem TV Issum zu tun. Auch hier kommen die besten Drei weiter.

Weibliche C-Jugend (mit Wuppertal und Wesel): Gruppe 1 wurde durch den Rückzug von Mettmann Sport gesprengt. HSV II, TV Borken, SG Unterrath und Haaner TV sind kampflos qualifiziert. In Gruppe 2 hat der HSV I allerbeste Chancen, eines der vier Tickets zu lösen. Gegner sind Gastgeber TV Issum, TB Wülfrath, Neusser HV und Bergische Panther.

In den anderen Kreisen wird zum Teil noch bis weit in den September gespielt. Somit beginnen die Saison in Regional- und Oberliga, die beide mit dem Mittelrhein gemeinsam eingeteilt werden, erst nach den Herbstferien am 30./31. Oktober. lc

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare