Sportjugend

Politik: Grüne begrüßen Sportbund-Aktion

12 500 Kilometer bis Tokio möchte die Sportjugend innerhalb von 100 Tagen zurücklegen

Solingen. 12 500 Kilometer bis Tokio möchte die Sportjugend des Solinger Sportbundes symbolisch innerhalb von 100 Tagen zurücklegen, 1900 waren es schon nach wenigen Tagen. Um diese zu sammeln, übermitteln die Solingerinnen und Solinger ihre Lauferfolge auf digitalen Wegen. „Ein tolles Projekt“, sagt Leon Kröck, der sportpolitische Sprecher der Grünen.

„Und es wird noch besser: Denn Ziel ist es, 1000 zusätzliche Stunden für die Schwimmausbildung von Nichtschwimmern zu finanzieren.“ Die Partei sieht sich durch die Aktion in ihren Bemühungen bestätigt. „Schon vor Corona haben Fachverbände gewarnt, dass fast 60 Prozent der zehnjährigen Kinder nicht richtig schwimmen können.

Die Pandemie hat diese Tendenz dramatisch verschärft, weil Schwimmunterricht ausfiel und Bäder geschlossen werden mussten“, erläutert Fraktionssprecherin Juliane Hilbricht. „Wir Grüne hatten daher in den Haushaltsberatungen durchgesetzt, dass die Verwaltung in enger Zusammenarbeit mit Schulen und Vereinen vorhandene Schwimmzeiten der beiden Hallenbäder für zusätzliche Unterrichtsangebote vor allem in den Sommerferien für die Ausbildung nutzt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Historische WM mit Solinger Zutaten
Historische WM mit Solinger Zutaten
Historische WM mit Solinger Zutaten
Zeitplan im Kreispokal gerät arg ins Wanken
Zeitplan im Kreispokal gerät arg ins Wanken
Zeitplan im Kreispokal gerät arg ins Wanken
Unding: Amateur- und Jugendsportler vor nächster Pause
Unding: Amateur- und Jugendsportler vor nächster Pause
Unding: Amateur- und Jugendsportler vor nächster Pause
André Sanità landet Volltreffer auf und neben der Planche
André Sanità landet Volltreffer auf und neben der Planche
André Sanità landet Volltreffer auf und neben der Planche

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare