Fußball

Königs geht leer aus, Renninger trifft gut

Blick über den Zaun

Solingen. In der Fußball-Regionalliga West durfte der Wuppertaler SV 500 Zuschauer begrüßen – dennoch ging es zunächst still zu. Eine Gedenkminute für den verstorbenen Jürgen Kohle, der als ehemalige WSV-Größe auch zwei Jahre bei Union Solingen aktiv gewesen war, läutete das Geschehen am Zoo ein. An dessen Ende standen glückliche Kicker von Borussia Dortmunds U23, die durch den 2:1-Erfolg vorbehaltlich Einsprüchen durch den Rivalen Rot-Weiss Essen den Aufstieg in die 3. Liga schafften. Dabei hatten die Wuppertaler für Hoffnung beim Club von der Hafenstraße gesorgt, lagen sie doch lange mit 1:0 in Front. Schließlich mussten sich der Solinger Marco Königs, über 90 Minuten im Sturmzentrum aktiv, und sein Team aber doch geschlagen geben.

Ein anderer Sportler aus der Klingenstadt hat derweil selbst den Aufstieg im Visier. Julian Renninger vom Handball-Drittligisten Eintracht Hagen hat sich mit seiner Mannschaft im Aufstiegskampf zur 2. Bundesliga eine gute Ausgangsposition verschafft. Nachdem man zuvor unter anderem die HSG Krefeld Niederrhein mit Ex-BHCer Stefan Nippes als Sportlichem Leiter ausgeschaltet hatte, sprang im ersten Halbfinale ein 36:31 (17:14)-Erfolg über den HC Oppenweiler/Backnang heraus. Der Gewinner dieses Duells steigt ebenso auf wie der im anderen Spiel – hier setzte sich der HC Empor Rostock mit 28:27 gegen den VfL Potsdam durch.

Für Hagen traf Kreisläufer Renninger drei Mal und erwies sich auch in der Abwehr als Akteur mit höchstem Kampfgeist. Zudem gingen viele positive Emotionen von ihm aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

HSV düpiert Fortuna und trifft auf den Meister
HSV düpiert Fortuna und trifft auf den Meister
HSV düpiert Fortuna und trifft auf den Meister
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
Pokal als gute Option
Pokal als gute Option
Pokal als gute Option
Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare